Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Merkel fordert Erdogan zum Dialog mit der Opposition auf

Innenpolitik Merkel fordert Erdogan zum Dialog mit der Opposition auf

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat den türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan zum Dialog mit der Oppositionsbewegung aufgefordert. Die Bundesregierung verfolge die Entwicklung in Istanbul mit "großer Sorge", sagte Regierungssprecher Steffen Seibert.

Berlin. Nur ein Dialog könne dazu dienen, die Lage dauerhaft zu entspannen. Der Regierungssprecher erinnerte die Türkei daran, dass Versammlungs- und Meinungsfreiheit demokratische Grundrechte seien und respektiert werden müssten.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Schlaglichter
048308a6-14df-11e8-a452-7a4ee3183ad8
BSK Hannover-Seelze trumpft gegen Hertha auf

BSK Hannover-Seelze trumpft gegen Hertha auf. Der Bundesliga-Spitzenreiter distanziert seinen Verfolger aus Berlin. Die Schwergewichte sorgen für die Entscheidung.

DAX
Chart
DAX 12.490,00 +0,31%
TecDAX 2.575,50 -0,10%
EUR/USD 1,2408 -0,74%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

FMC 87,92 +1,97%
Henkel VZ 108,35 +1,88%
FRESENIUS... 63,94 +1,43%
LUFTHANSA 26,67 -0,67%
MÜNCH. RÜCK 182,10 -0,30%
DT. BANK 12,93 +0,17%

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 241,27%
Commodity Capital AF 208,08%
Polar Capital Fund AF 93,12%
UBS (Lux) Equity F AF 91,29%
BlackRock Global F AF 91,19%

mehr

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte