Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Nato-Generalsekretär: Allianz muss Wehretats erhöhen

Nato Nato-Generalsekretär: Allianz muss Wehretats erhöhen

Angesichts der eskalierten Ukrainekrise fordert Nato-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen die Mitgliedstaaten erneut auf, mehr Geld für Waffen und Soldaten auszugeben.

Berlin. Russland habe in den vergangenen fünf Jahren seine Wehrausgaben um zehn Prozent jährlich erhöht, warnte er in der "Welt". Gleichzeitig hätten vor allem europäische Verbündete drastisch gekürzt, teilweise bis zu 40 Prozent. Die Verteidigungsminister der 28 Nato-Staaten beraten beraten heute in Brüssel über eine stärkere Militärpräsenz in den östlichen Mitgliedsstaaten des Bündnisses.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Schlaglichter
a6adb060-df45-11e7-b5b6-43dd8b67c0fc
Wer kommt auf die Regierungsbank?

Ein Minderheitskabinett – eine Chance für CDU und CSU? Da die Kanzlerin versprochen hat, es sollten im gleichen Maße Männer wie Frauen berücksichtigt werden und auch die unterschiedlichen Regionen in der Republik bedacht werden, muss eine Unions-Regierung fein austariert sein. So könnte eine Unions-Minderheitsregierung aussehen.

Heiligabend fällt in diesem Jahr auf einen Sonntag. Sollten die Geschäfte trotzdem öffnen?

DAX
Chart
DAX 13.174,00 -0,07%
TecDAX 2.511,50 -0,23%
EUR/USD 1,1749 +0,09%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

THYSSENKRUPP 23,79 +2,24%
FMC 89,15 +0,99%
DT. POST 40,32 +0,92%
RWE ST 20,46 -1,66%
E.ON 9,61 -1,01%
DT. BANK 16,36 -0,82%

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 279,58%
Commodity Capital AF 220,68%
AXA World Funds Gl RF 162,67%
FPM Funds Stockpic AF 100,40%
BlackRock Global F AF 98,18%

mehr

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte