Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Opferverband will Entschädigung von Bahn wegen Häftlingseinsatzes

Geschichte Opferverband will Entschädigung von Bahn wegen Häftlingseinsatzes

Nach Berichten über die angebliche Ausbeutung von politischen Gefangenen bei der Deutschen Reichsbahn der DDR gibt es erste Entschädigungsforderungen an die Deutsche Bahn AG.

Berlin. Wie die "Berliner Zeitung" berichtet, fordert der Vorsitzende der Union der Opferverbände Kommunistischer Gewaltherrschaft, Rainer Wagner, Entschädigungen von der Bahn als Rechtsnachfolgerin. "Die Deutsche Bahn AG darf sich nicht wegducken", sagte er dem Blatt. Laut Fernsehmagazin "Report Mainz" hat die Deutsche Reichsbahn politische Gefangene als Zwangsarbeiter für sich schuften lassen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Schlaglichter
1e32e3f8-16e1-11e8-b6f5-5af87fa64403
Die Queen bei der London Fashion Week

Mit 91 Jahren hat die britische Königin Elizabeth II. ihr Debüt auf der Londoner Modewoche gegeben.

DAX
Chart
DAX 12.392,00 -0,77%
TecDAX 2.573,25 -0,71%
EUR/USD 1,2318 -0,15%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

DT. BÖRSE 105,90 +1,00%
DT. BANK 13,48 +0,99%
FMC 86,88 +0,74%
MERCK 82,32 -1,44%
SIEMENS 111,06 -1,21%
RWE ST 16,29 -1,06%

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 229,25%
Commodity Capital AF 198,72%
UBS (Lux) Equity F AF 90,98%
SEB SICAV 2 SEB Ea AF 86,89%
SQUAD CAPITAL SQUA AF 86,20%

mehr

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte