Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Polizei spricht erstmals von Terrorakt am Kaiserpalast in Peking

Terrorismus Polizei spricht erstmals von Terrorakt am Kaiserpalast in Peking

Die Pekinger Polizei hat den tödlichen Zwischenfall vor dem Kaiserpalast erstmals als Terrorakt eingestuft. Fünf Verdächtige seien bereits zehn Stunden nach der Attacke am Montag festgenommen worden, teilte die Polizei mit.

Peking. Sie hätten ihre Mithilfe an der Attacke am Tian'anmen-Platz bereits gestanden. In dem ausgebrannten Geländewagen hatten Ermittler Benzin, zwei Messer, Eisenstäbe und eine Flagge mit extremem, religiösem Inhalt gefunden. Neben den drei Insassen starben zwei Touristen, 40 Menschen wurden verletzt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Schlaglichter
2a57f9a0-b25c-11e7-b2bc-1ed82c2171d1
Ein ausgezeichneter Bösewicht

Christoph Waltz ist einer der bekanntesten deutschsprachigen Schauspieler weltweit. Vor allem seine fiesen Rollen brachten dem Österreicher Ruhm und Ehre ein.

Erwarten Sie, dass sich nach Einführung der einheitlichen Postleitzahl in der Gemeinde Gumtow die Qualität der Zustellung verbessert?

DAX
Chart
DAX 13.009,00 +0,04%
TecDAX 2.518,00 -0,86%
EUR/USD 1,1771 -0,23%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

INFINEON 22,42 +3,04%
RWE ST 21,24 +1,20%
LINDE 175,20 +0,89%
MERCK 94,80 -1,76%
THYSSENKRUPP 23,48 -1,30%
HEID. CEMENT 83,97 -0,83%

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 205,36%
Commodity Capital AF 152,55%
Apus Capital Reval AF 121,99%
Allianz Global Inv AF 115,93%
WSS-Europa AF 112,44%

mehr

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte