Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Regierung zurückhaltend zu Delegationsgesprächen in Washington

Geheimdienste Regierung zurückhaltend zu Delegationsgesprächen in Washington

Die Bundesregierung hält sich in der Geheimdienst-Spähaffäre zu den Gesprächen der deutschen Delegation in Washington bedeckt. "Es scheint uns nicht sinnvoll, da Zwischenstände bekanntzugeben", sagte Regierungssprecher Steffen Seibert.

Berlin. Die Regierung informiere - anders als bei Reisen von Kabinettsmitgliedern - nicht über Einzelheiten aus Gesprächen auf Arbeitsebene. Die Regierung hat Spitzenbeamte aus dem Kanzleramt in die US-Hauptstadt geschickt, um den jüngsten Hinweisen auf Spähaktionen des US-Geheimdienstes NSA nachzugehen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Schlaglichter
cc9d4b38-b415-11e7-b2bc-1ed82c2171d1
Großrazzia bei den Hells Angels

Hunderte Einsatzkräfte der Polizei haben in Nordrhein-Westfalen Räume des Motorradclubs Hells Angels durchsucht. Dabei stellen die Beamten auch Waffen und Motorräder sicher.

Erwarten Sie, dass sich nach Einführung der einheitlichen Postleitzahl in der Gemeinde Gumtow die Qualität der Zustellung verbessert?

DAX
Chart
DAX 12.989,50 -0,41%
TecDAX 2.507,25 -0,48%
EUR/USD 1,1803 +0,08%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

MERCK 94,84 +0,36%
E.ON 10,01 +0,18%
FMC 82,13 +0,15%
SAP 92,85 -2,22%
THYSSENKRUPP 23,24 -1,30%
Henkel VZ 117,77 -1,16%

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 214,55%
Commodity Capital AF 153,66%
Apus Capital Reval AF 120,25%
Allianz Global Inv AF 116,43%
WSS-Europa AF 113,87%

mehr

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte