Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Siemens-Chef: Planen nicht die Streichung von 11 600 Stellen

Industrie Siemens-Chef: Planen nicht die Streichung von 11 600 Stellen

Siemens-Chef Joe Kaeser hat Berichte zurückgewiesen, wonach Siemens die Streichung von weltweit 11 600 Stellen plant. Die Meldungen seien so nicht richtig, schrieb Kaeser in einer Mail an alle deutschen Mitarbeiter, die der dpa vorliegt.

München. Er habe in einem Vortrag in New York lediglich darauf hingewiesen, welche Stellen bei Siemens von den anstehenden und teilweise bereits begonnenen Umbauten betroffen seien. Er habe ausdrücklich davon gesprochen, dass die betroffenen Mitarbeiter dann vorzugsweise in weiten Teilen anderweitig eingesetzt werden könnten, schrieb der Konzernchef weiter.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Schlaglichter
df51d408-135e-11e8-a452-7a4ee3183ad8
Deniz Yücel ist in Deutschland angekommen

Deniz Yücel ist wieder in Deutschland. Wenige Stunden nach seiner Freilassung aus türkischer Haft landete der „Welt“-Journalist am Freitagabend an Bord einer Chartermaschine auf dem Flughafen Berlin-Tegel. Der 44-Jährige hatte mehr als ein Jahr ohne Anklage in der Nähe von Istanbul in Untersuchungshaft gesessen.

DAX
Chart
DAX 12.490,00 +0,31%
TecDAX 2.575,50 -0,10%
EUR/USD 1,2408 -0,74%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

FMC 87,92 +1,97%
Henkel VZ 108,35 +1,88%
FRESENIUS... 63,94 +1,43%
LUFTHANSA 26,67 -0,67%
MÜNCH. RÜCK 182,10 -0,30%
DT. BANK 12,93 +0,17%

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 241,27%
Commodity Capital AF 208,08%
Polar Capital Fund AF 92,11%
UBS (Lux) Equity F AF 90,90%
SQUAD CAPITAL SQUA AF 86,29%

mehr

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte