Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Unionspolitiker fordern Konsequenzen aus Späh-Vorwurf gegen Briten

Geheimdienste Unionspolitiker fordern Konsequenzen aus Späh-Vorwurf gegen Briten

Die Unions-Innenpolitiker Wolfgang Bosbach und Hans-Peter Uhl haben Konsequenzen wegen des mutmaßlichen Horchpostens des britischen Geheimdiensts in Berlin gefordert.

Berlin. Die neuesten Entwicklungen zeigten, dass man auch mit Großbritannien ein No-Spy-Abkommen schließen sollte, sagte Bosbach dem "Tagesspiegel". Die britische Tageszeitung "The Independent" hatte berichtet, auch Großbritannien habe möglicherweise von seiner Berliner Botschaft aus die Bundesregierung abgehört. Uhl forderte technische Konsequenzen. Spionen müsse es in Deutschland schwerer gemacht werden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Schlaglichter
c2e6bc52-86a0-11e7-a878-74bcfc034c6f
Die totale Sonnenfinsternis

Der Blick in den Himmel lohnt sich. Die nächste Sonnenfinsternis wird es erst in knapp 99 Jahren wieder zu sehen geben.

Soll der Hundeleinenzwang ausgeweitet werden?

DAX
Chart
DAX 12.073,50 -0,75%
TecDAX 2.247,75 -0,48%
EUR/USD 1,1814 +0,00%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

LUFTHANSA 20,89 +1,01%
SIEMENS 111,11 -0,17%
CONTINENTAL 191,56 -0,19%
THYSSENKRUPP 25,24 -2,99%
DT. BANK 13,75 -2,13%
E.ON 9,38 -1,99%

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 123,39%
Crocodile Capital MF 103,59%
Commodity Capital AF 96,81%
Allianz Global Inv AF 95,20%
WSS-Europa AF 90,90%

mehr

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte