Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
Andy Murray jetzt offiziell Nummer eins im Herren-Tennis

Tennis Andy Murray jetzt offiziell Nummer eins im Herren-Tennis

Der Schotte Andy Murray ist nun auch offiziell die neue Nummer eins im Herren-Tennis. In der von der Spielerorganisation ATP veröffentlichten Liste wird der 29-Jährige mit 11 185 Punkten an der Spitze geführt.

Voriger Artikel
Boateng muss eine Woche Trainingspause einlegen
Nächster Artikel
St. Pauli verlängert Negativserie - 0:1 in Würzburg

Andy Murray ist nun offiziell die Nummer eins im Herren-Tennis.

Quelle: Christophe Petit Tesson

Berlin. Murray löst damit nach 122 Wochen den Serben Novak Djokovic ab, der auf 10 780 Punkte kommt. Am Wochenende gewann Murray das Masters-Turnier in Paris. "Gratulation. Hochverdient!", twitterte Djokovic am Montagabend.

Bester Deutscher der Tennis-Welt ist auf Platz 24 Alexander Zverev. Der 24-Jährige rutschte jedoch um drei Plätze ab. Einen großen Sprung um gleich 27 Plätze nach vorne auf Rang 64 machte Jan-Lennard Struff. Bei dem Pariser Masters-Event sorgte der 26-Jährige aus Warstein vergangene Woche für eine Überraschung: Er besiegte den Weltranglisten-Dritten und US-Open-Sieger Stan Wawrinka und zog ins Achtelfinale des Hartplatz-Turniers ein.

Aus den Top Ten der Weltrangliste geflogen ist Roger Federer. Der Schweizer war in seiner Karriere insgesamt 302 Wochen an der Spitze. Seit seinem Halbfinal-Aus in Wimbledon Ende Juni stand Federer für kein offizielles Spiel mehr auf dem Platz, um sein Anfang des Jahres operiertes Knie und seinen Körper zu schonen.

Im Damen-Tennis bleibt mindestens bis zum Jahresende Angelique Kerber an der Spitze der Weltrangliste. Die Australian- und US-Open-Siegerin will Anfang Januar wieder beim WTA-Turnier in Brisbane einsteigen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport
MAZ Sportbuzzer