Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Argentinien im Viertelfinale der Copa América

Fußball Argentinien im Viertelfinale der Copa América

Argentinien ist nach einem schmucklosen 1:0 (1:0)-Sieg gegen Jamaika als Gruppensieger in das Viertelfinale der Südamerika-Fußballmeisterschaft eingezogen. Die Elf um Superstar Lionel Messi schlug das Team des deutschen Trainers Winfried Schäfer durch ein Tor von Stürmer Gonzalo Higuaín in der 11. Minute.

Voriger Artikel
Copa America: Titelverteidiger Uruguay im Viertelfinale
Nächster Artikel
Deutscher Chef de Mission: Europaspiele "Meilenstein"

Lionel Messi muss sich gegen den rustikalen Michael Hector behaupten. Foto: Osvaldo Villarroel

Viña del Mar. e.

In der Runde der besten Acht trifft Argentinien nun auf Ecuador oder die drittbeste Mannschaft der Gruppe C. Zuvor hatte auch Titelverteidiger Uruguay nach einem 1:1-Unentschieden gegen die bereits qualifizierte Auswahl Paraguays den Einzug ins Viertelfinale der Copa América geschafft.

Die argentinische Auswahl war ihrem Gegner im letzten Vorrundenspiel der Gruppe B deutlich überlegen, konnte aber nach der frühen Führung das Defensivbollwerk Jamaikas nicht mehr überwinden. In der Schlussphase hatten die "Reggae Boyz" sogar Chancen zum Ausgleich.

"Das Ziel war Gruppenerster zu werden, und das haben wir geschafft", sagte Torschütze Higuaín nach der Partie. Nun müsse man sich auf die nächste Aufgabe vorbereiten, fügte der Angreifer des SSC Neapel hinzu. Trainer Gerardo Martino klagte über die mangelnde Chancenverwertung. Das sei eigentlich schwer vorstellbar bei diesem Kader, sagte er. Die "Reggae Boyz" waren bereits vor ihrer dritten 0:1-Niederlage in Folge aus dem Turnier ausgeschieden.

Neben Argentinien, Paraguay und Uruguay stehen Chile und Bolivien im Viertelfinale. Am Sonntag trifft Brasilien ohne den gesperrten Stürmerstar Neymar auf Venezuela. Zuvor spielt Kolumbien gegen Peru.

Die zwei besten Teams der Gruppe C qualifizieren sich für die nächste Runde. Als letztes Team geht entweder Ecuador oder der Drittplatzierte der Gruppe C in die Runde der besten Acht. Uruguay steht als einer der zwei besten Dritten der Vorrunde bereits als Viertelfinalist fest.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport
MAZ Sportbuzzer