Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Regen

Navigation:
Blumenkohlohren als Erkennungszeichen

Ringen Blumenkohlohren als Erkennungszeichen

Die Bundesliga-Ringer des Luckenwalder SC müssen hart im Nehmen sein: Durch die vielen Schläge und Kopfstöße verformen sich ihre Ohren durch Blutergüsse und Verknorpelung zu „Blumenkohlohren“. Teilweise fügen sich junge Ringer die Verletzungen selbst zu, um zum erlauchten Kreis zu gehören. Selbst Literatur-Weltstars tragen das Erkennungszeichen.

Luckenwalde 52.0903895 13.1636906
Google Map of 52.0903895,13.1636906
Luckenwalde Mehr Infos
Nächster Artikel
Volleyballerinnen wahren in Ankara Chance auf Halbfinale

Bei den intensiven Ringkämpfen können die Ohren schnell in Mitleidenschaft gezogen werden.

Quelle: Frank Nessler

Luckenwalde. „Du kriegst gleich was hinter die Löffel!“ Doch die Überraschung kann groß sein – beim Austeilenden. Denn das Objekt der Begierde gehört einem Sportler, der dem Ringkampfsport frönt und mit seltsam geformten Ohren ausgestattet ist. Ringer- oder Blumenkohlohren heißen die Gebilde bei den Mattenkämpfern. Die Bundesliga-Ringer des 1. Luckenwalder SC (LSC) können ein Lied davon singen. Bei ihnen wird sich ins Zeug gelegt, bis die Ohren klingen.

Das paarig angelegte Gehör- und Gleichgewichtsorgan kann Schaden nehmen, wenn sich die Kontrahenten gegenüber stehen. Erst Tete-à-tete in gebückter Haltung, dann geraten die Köpfe seitlich aneinander. Und schon ist es durch einen Schlag oder Reibung passiert.

Das Ringerohr ist eine bleibende Entstellung des äußeren Ohres, die durch Blutergüsse in der Ohrmuschel entsteht. „Die Ohrmuschel verknorpelt“, erläutert „Johnny“ Levermann, Trainer des LSC. „Der Schlag aufs Ohr und die folgende Einblutung können sehr schmerzhaft sein. Die Stelle kann dick werden wie ein Tischtennisball.“ Der ehemalige Luckenwalder Ringer René Pikulla bekam so extreme Ohren, die aussahen wie Broccoli-Röschen.

39e76b68-b492-11e5-9279-3ee6b79ba481

Ob Bundesliga-, Literatur- oder Hollywood-Star – erkennen Sie den Träger dieser Ringerohren?

Zur Bildergalerie

Die Entstellung fällt kaum auf. „Die wenigsten Leute gucken auf die Ohren“, sagt Volker Hirt, Trainer des deutschen Meisters ASV Nendingen. „Ich musste meine Freundinnen erst darauf hinweisen“, so der einstige fünffache deutsche Meister. „Ich habe mir die Blumenkohlohren schon mit 16 Jahren zugezogen.“ Levermann setzt einen drauf. „Frauen finden solche Ohren interessant. Diese verkörpern den Kampf. Früher galtest du ohne Ringerohren als Weichei. Der Friseur traut sich allerdings nicht, die Ohren anzufassen, wenn sie hart sind wie ein Brett.“ Gelegentlich treibt der Hang zur Verformung wie der Schmiss (Narbe im Gesicht) bei den Fechtern Blüten. Junge Ringer fügen sich absichtlich mit der Faust solche Verletzungen zu. Sie wollen zum erlauchten Kreis gehören. Wie John Irving, der Bestsellerautor („Gottes Werk und Teufels Beitrag“) war einst selbst Ringer und bekam einiges auf die Ohren. In seinen Romanen ist Ringen nicht selten ein Motiv: „Schreiben ist wie Ringen. Man braucht Disziplin und Technik. Man muss auf eine Geschichte zugehen wie auf einen Gegner“, sagte er einmal.

„Papi, du hast so schöne harte Ohren.“

„Papi, du hast so schöne harte Ohren.“ So klang es einst in der Ringer-Familie Wenzel in Luckenwalde. Die angehende Gymnasiallehrerin Steffi Wenzel erzählt: „Ich habe als Kind immer an den Ohren meines Vaters gespielt. Die waren dick, ich konnte sie nicht verdrehen. Normale Ohren empfand ich als ungewöhnlich.“ Die 28-jährige Steffi ist die gute Fee beim LSC und lenkt den Bus zu den Wettkampforten. Blumenkohlohren sind das Merkenzeichen für Kampfsportler, auch im Judo, Rugby, Wrestling oder Boxen. Bei den Ringern galten die ungewöhnlichen Ohren früher als Berufskrankheit. Klaus Pohl war 1966 in Essen erster Europameister für Luckenwalde geworden. „Er hat seine ausgeprägten Blumenkohlohren nicht behandeln lassen“, erinnert sich der ehemalige Cheftrainer Helmut Börner. „Dadurch war er natürlich anfälliger für neue Verletzungen.“ Heutzutage werden kleine Schwellungen mit einem Druckverband oder Punktion behandelt. Bei größeren muss operiert werden.

Volker Hirt hat Erfahrungen gesammelt, wie man als Ringer ganz schnell die Damenwelt in einer Disko erreicht. „Wir mussten in Osteuropa nie in der fetten Schlange warten. Ob in Warschau, Kiew oder Budapest – die Türsteher waren meist Ringer und winkten uns durch.“

Luckenwalde-Trainer Zabel gibt sein Amt ab

Andreas Zabel ist nicht mehr Trainer der Luckenwalder Bundesliga-Ringer.

Dies teilte der Geschäftsführer der Nelson Sport-GmbH, Bernd Fassbender, am Dienstag offiziell mit.

Zabels Rückzug hatte sich bereits Ende Dezember angekündigt. Gegenüber der MAZ wollte sich der 44-Jährige damals jedoch nicht zu seiner Zukunft als Bundesligatrainer der Luckenwalder Ringer äußern.

Berufliche und private Gründe gab Zabel nach den Worten von Fassbender für den Rückzug an.

Über seinen Entschluss informierte der Coach die LSC-Sportler bereits nach dem 20:9-Sieg im letzten Bundesligakampf kurz vor Weihnachten in Aalen.

Zudem gab der Verein die Vertragsverlängerung mit Zhan Belenyuk, Aleksander Maksimovic, Stefan Grigorov, Tamas Nagy und Timofei Xenidis bekannt, die alle einen Vertrag für die Saison 2016/17 unterschrieben. Mit weiteren Sportlern laufen noch Personalgespräche.

Von Detlef Braune

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport
MAZ Sportbuzzer