Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Sprühregen

Navigation:
Bundestrainer Dagur Sigurdsson trainiert mit Stahnsdorfer Schülern

Handball Bundestrainer Dagur Sigurdsson trainiert mit Stahnsdorfer Schülern

Eine Sportstunde der Extraklasse erlebten am Freitag Schüler der Heinrich-Zille-Grundschule in Stahnsdorf (Potsdam-Mittelmark). Denn der Sportlehrer war diesmal Handball-Bundestrainer Dagur Sigurdsson.

Voriger Artikel
Silberpfeile noch nicht auf Renntemperatur
Nächster Artikel
Bochum wieder nur Remis - Leipzig und Freiburg sieglos

Bundestrainer Dagur Sigurdsson mit den Grundschülern.

Quelle: Foto: Stähle

Stahnsdorf. Ein ungewohntes Bild bot sich am Freitagmorgen: Handball-Bundestrainer Dagur Sigurdsson stand in der Turnhalle der Heinrich-Zille-Grundschule in Stahnsdorf (Potsdam-Mittelmark) und warf den Spielern Bälle zu. Doch diesmal waren es keine Profis, mit denen er trainierte: Seine Schützlinge reichten ihm gerade bis zum Bauch; es waren die Kinder der Grundschule. Ein Schüler nach dem anderen dribbelte in seine Richtung, passte dann den Ball.

Die 40 Jungen und Mädchen aus der 2. bis zur 6. Klasse erlebten eine Sportstunde der ganz besonderen Art: Im Rahmen des AOK-Star-Trainings war der Isländer zu Gast in Stahnsdorf und spielte mit ihnen Handball. Mit von der Partie waren auch Axel Bornemann, Jugendkoordinator und Trainer der A-Jugend vom 1. VfL Potsdam sowie VfL-Spieler Caspar Jacques, die das Training der Kinder in zwei Gruppen leiteten.

Der Nationaltrainer freute sich, bei dieser Aktion dabei zu sein. „Ich nutze die Chance, die Kids zu unterstützen. Man sieht ihre Begeisterung pur“, meinte Sigurdsson. Bei der Aktion stehe vor allem der Spaß am Sport im Mittelpunkt. „Es geht nicht darum, aus den Kindern Profis zu formen. Aber es sind schon einige Talente dabei. Wenn man das 40 Jahre lang selbst macht, erkennt man das Potenzial sofort“, sagte er, während er die Kinder beobachtete.

Unter ihnen sind auch Carmen und Eva. Die Neunjährigen spielen Handball beim RSV Eintracht Teltow-Kleinmachnow-Stahnsdorf 1949 in der E-Jugend und waren von dem Training beeindruckt. „Ich bin schon ein bisschen aufgeregt, weil der Bundestrainer da ist. Das Training macht einfach nur Spaß“, freute sich Carmen. Auch Eva ist glücklich dabei zu sein: „Ich finde das toll, das ist ja schon eine Berühmtheit“.

VfL-Spieler Caspar Jacques ist es mittlerweile gewohnt mit Kindern zu trainieren. Der 19-Jährige absolviert momentan ein Freiwilliges Soziales Jahr beim VfL Potsdam und leitet Schul-AGs an Potsdams Grundschulen. Trotzdem ist das AOK-Training auch für ihn etwas Besonderes: „In diesem großen Rahmen und mit dem Bundestrainer als Vorbild für die Kinder ist es etwas Außergewöhnliches.“ Zum Ende der Einheit gab es noch ein kleines Turnier. Axel Bornemann fungierte als Schiedsrichter, Jacques und Sigurdsson feuerten die Kinder von der Seitenlinie an.

Nach dem Training hatten die Kinder die Möglichkeit, dem Star der Trainingseinheit ihre Fragen zu stellen. Jeder Schüler bekam eine Urkunde vom Bundestrainer überreicht. Die Kinder konnten es kaum abwarten, ihren Namen zu hören. Sie tummelten sich um Dagur Sigurdsson, der von 2009 bis 2015 erfolgreich die Füchse Berlin trainiert hat. Auf ihren T-Shirts musste Sigurdsson unterschreiben. Ein tolles Andenken nach einer ganz besondere Sportstunde – fanden nicht nur Carmen und Eva.

Von Laura Bertram

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport
MAZ Sportbuzzer