Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Regen

Navigation:
Chronologie des Sports im Jahr 2015

Jahreswechsel Chronologie des Sports im Jahr 2015

Zum Jahreswechsel hat die Deutsche Presse-Agentur eine Chronologie des Sports im Jahr 2015 zusammengestellt. 12.04. Angelique Kerber gewinnt das Finale des Tennisturniers in Charleston mit 6:2, 4:6, 7:5 gegen die Amerikanerin Madison Keys.

Voriger Artikel
Sander überrascht in Santa Caterina - Sieg an Théaux
Nächster Artikel
DSV-Fazit: Sander bärenstark - Slalom-Damen unglücklich

Angelique Kerber hat die Turniere in Charleston und Stuttgart gewonnen.

Quelle: Wallace Woon

Berlin. ie mit Altenberg um die Titelkämpfe der Bobpiloten und Skeletonis im selben Jahr.

12.04. Angelique Kerber gewinnt das Finale des Tennisturniers in Charleston mit 6:2, 4:6, 7:5 gegen die Amerikanerin Madison Keys.

15.04. Trainer Jürgen Klopp kündigt seinen Abschied von Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund zum Saisonende an. Am selben Tag wird Bruno Labbadia neuer Cheftrainer des Hamburger SV.

19.04. Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund verpflichtet Trainer Thomas Tuchel als Nachfolger von Jürgen Klopp zur Saison 2015/16.

20.04. Fußball-Bundesligist Hannover 96 trennt sich von Trainer Tayfun Korkut. Als Nachfolger wird Michael Frontzeck eingestellt.

22.04. Die Adler Mannheim werden im sechsten Finalspiel gegen den ERC Ingolstadt zum siebten Mal deutscher Eishockey-Meister.

25.04. Mick Schumacher, der Sohn des siebenmaligen Formel-1-Weltmeisters Michael Schumacher, feiert sein Debüt in der Formel 4 - der 16-Jährige wird in Amersfoort Neunter.

26.04. Der FC Bayern München wird dank einer Niederlage von Verfolger VfL Wolfsburg zum 25. Mal deutscher Fußball-Meister.

26.04. Angelique Kerber gewinnt erstmals das WTA-Tennisturnier in Stuttgart.

29.04. Dirk Nowitzki scheitert mit den Dallas Mavericks in der ersten Playoff-Runde der nordamerikanischen Basketball-Liga NBA im fünften Spiel gegen die Houston Rockets.

30.04. Nach einem Bombenfund in Oberursel wird das geplante Radrennen "Rund um den Finanzplatz Frankfurt-Eschborn" abgesagt.

03.05. Die Artland Dragons ziehen völlig überraschend ihr Team aus der Basketball-Bundesliga zurück.

03.05. Die deutschen Kanuten gewinnen bei den Europameisterschaften in Racice viermal Gold in den olympischen Klassen.

04.05. Die deutschen Sprinter erringen bei der Staffel-WM in Nassau über 4x200 Meter die Bronzemedaille.

10.05. Die Fußball-Frauen des FC Bayern München werden zum zweiten Mal nach 1976 deutscher Meister.

10.05. Die SG Flensburg-Handewitt gewinnt zum vierten Mal den DHB-Pokal - im Siebenmeterwerfen setzt sich das Team beim Final-Four-Turnier in Hamburg gegen den SC Magdeburg durch.

12.05. Der deutsche Fußball-Meister Bayern München scheidet im Halbfinale der Champions League gegen den FC Barcelona aus.

14.05. Die Fußball-Frauen des 1. FFC Frankfurt holen mit einem 2:1 gegen Paris Saint-Germain den vierten Champions-League-Titel.

17.05. Real Madrid feiert seinen neunten Titel in der Basketball-Euroleague nach einem 78:59 gegen Olympiakos Piräus.

17.05. Kanada kürt sich mit einem 6:1 gegen Russland zum Eishockey-Weltmeister. Deutschland hatte zuvor das Turnier auf Rang zehn beendet.

20.05. Der Deutsche Eishockey-Bund trennt sich von Bundestrainer Pat Cortina.

23.05. Der SC Freiburg und der SC Paderborn steigen aus der Fußball-Bundesliga ab.

24.05. Trainer Huub Stevens verlässt den Fußball-Bundesligisten VfB Stuttgart. Einen Tag später stellt der VfB Alexander Zorniger als Nachfolger vor.

26.05. Roberto Di Matteo legt sein Amt als Trainer des Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04 nieder. Am selben Tag tritt Thomas Schaaf als Trainer von Eintracht Frankfurt zurück.

27.05. Die Schweizer Polizei geht gegen mehrere Funktionäre des Weltfußballverbands FIFA vor, unter anderem wird Vizepräsident Jeffrey Webb festgenommen.

27.05. Dennis Schröder scheitert mit den Atlanta Hawks im Playoff-Halbfinale der nordamerikanischen Basketball-Liga NBA gegen die Cleveland Cavaliers.

29.05. Joseph Blatter bleibt Präsident des Fußball-Weltverbands FIFA, weil sein Herausforderer Prinz Ali bin al-Hussein seine Kandidatur vor dem zweiten Wahlgang in Zürich zurückzieht.

30.05. Der VfL Wolfsburg gewinnt zum ersten Mal in seiner Vereinsgeschichte den DFB-Pokal mit einem 3:1 gegen Borussia Dortmund.

31.05. Der Deutschland-Achter verteidigt bei den Ruder-Europameisterschaften in Posen seinen Titel.

01.06. Fußball-Bundesligist Hamburger SV sichert sich mit einem 2:1 nach Verlängerung gegen den Karlsruher SC wie im Vorjahr den Klassenverbleib in der Relegation.

02.06. Joseph Blatter kündigt seinen Rücktritt als Präsident des Fußball-Weltverbandes FIFA an.

05.06. Der THW Kiel nimmt nach einem 33:29 gegen den TBV Lemgo zum 20. Mal die Trophäe für den deutschen Handball-Meister entgegen.

06.06. Die Fußballer des FC Barcelona feiern nach einem 3:1 gegen Juventus Turin in Berlin zum vierten Mal den Gewinn der Champions League.

06.06. Tennisstar Serena Williams gewinnt gegen Lucie Safarova zum dritten Mal in der Karriere die French Open.

07.06. Stan Wawrinka kürt sich durch einen Sieg über Novak Djokovic zum ersten Mal zum French-Open-Champion.

11.06. Deutschlands Säbel-Weltmeister werden im Finale in Montreux gegen Italien erstmals auch Europameister.

12.06. André Breitenreiter wird als neuer Trainer des Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04 vorgestellt.

14.06. Armin Veh wird erneut Cheftrainer des Fußball-Bundesligisten Eintracht Frankfurt.

15.06. Deutschlands Tischtennis-Damen gewinnen bei den Europaspielen in Baku die Goldmedaille.

16.06. Die Golden State Warriors krönen sich mit einem Sieg gegen die Cleveland Cavaliers zum Champion der nordamerikanischen Basketball-Liga NBA - zum ersten Mal seit 40 Jahren.

17.06. Sabine Lisicki stellt mit 27 Assen im Match gegen Belinda Bencic einen Rekord im Damen-Tennis auf.

19.06. Tischtennis-Spieler Dimitrij Ovtcharov gewinnt bei den Europaspielen in Baku gegen seinen Clubkollegen Wladimir Samsonow aus Weißrussland die Goldmedaille.

21.06. Die Brose Baskets Bamberg werden im Finale gegen Titelverteidiger Bayern München zum siebten Mal deutscher Basketball-Meister.

30.06. Die deutschen Fußball-Frauen unterliegen den USA mit 0:2 im Halbfinale der WM in Kanada. Vier Tage später verlieren sie auch das Spiel um Platz drei mit 0:1 gegen England.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport
MAZ Sportbuzzer