Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Cortese mit bester deutscher Startposition in Japan

Motorsport Cortese mit bester deutscher Startposition in Japan

Jubilar Sandro Cortese startet beim Motorrad-Grand-Prix von Japan am Sonntag in Motegi von Platz fünf. Der Moto2-Pilot, der auf dem Twin-Ring seinen 200. Grand Prix bestreiten wird, sorgte im Qualifikationstraining für das beste deutsche Ergebnis.

Voriger Artikel
NHL-Profi Draisaitl trifft bei Edmontons 5:3-Sieg doppelt
Nächster Artikel
Sieg für "Wölfe" gegen ungeschlagenen Aufsteiger Pflicht

Sandro Cortese startet in Japan von Platz fünf.

Quelle: Tim Keeton

Motegi. Sein Teamkollege Jonas Folger erreichte Platz neun, Marcel Schrötter nimmt das Rennen von Startplatz elf auf. Die Pole Position sicherte sich der französische Titelverteidiger Johann Zarco vor dem Schweizer Thomas Lüthi und Franco Morbidelli aus Italien.

In der MotoGP sorgte ein Sturz dafür, dass Stefan Bradl seine Aprilia auf Startplatz 13 stellen muss. Der Zahlinger, der in den Trainingssitzungen gleich mehrfach ausrutschte, hatte kurz vor dem Ende des Qualifying noch die Möglichkeit, die besten Zehn zu attackieren, fand sich dann aber im Kiesbett wieder. Die schnellste Runde drehte Valentino Rossi aus Italien vor WM-Spitzenreiter Marc Marquez und dessen spanischem Landsmann Jorge Lorenzo.

Ein Fahrfehler war auch die Ursache dafür, dass Philipp Öttl in der Moto3-Klasse nur in der vierten Reihe steht. Der Bayer belegte auf KTM Rang zehn. Die erste Reihe bilden Andrea Migno aus Italien, der bereits als Weltmeister feststehende Südafrikaner Brad Binder und Enea Bastianini aus Italien.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport
MAZ Sportbuzzer