Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
DOSB-Ziel für Rio: Mindestens 44 Olympia-Medaillen

Sportpolitik DOSB-Ziel für Rio: Mindestens 44 Olympia-Medaillen

Der Deutsche Olympische Sportbund erwartet bei den Sommerspielen 2016 in Rio mindestens 44 Medaillen. "Wir wollen das Ergebnis von London halten, nach Möglichkeit verbessern", sagte Leistungssport-Vorstand Dirk Schimmelpfennig.

Voriger Artikel
Boateng & Co.: Bundesligisten wollen Ladenhüter loswerden
Nächster Artikel
IAAF-Chef Diack wittert Verschwörung - Digel: Skandal

Dirk Schimmelpfennig erwartet in Rio 44 Medaillen vom deutschen Team.

Quelle: Bernd Thissen

Kelsterbach. g. 2012 hatte das deutsche Olympiateam mit elf Gold-, 19 Silber- und 14 Bronzemedaillen den sechsten Platz in der Nationenwertung belegt.

Ein Jahr vor den Spielen vom 5. bis 21. August in Rio sieht Schimmelpfennig die deutschen Athletinnen und Athleten auf einem guten Weg. "Man darf die Ergebnisse bei den Weltmeisterschaften nicht überbewerten. Sie zeigen aber, dass wir konkurrenzfähig sind", erklärte er. Nachdem sich im Fußball und Hockey bereits jeweils die Frauen und Männer qualifiziert haben, rechnet der DOSB in Rio mit einer Teamstärke von über 400 Sportlern. In London waren es 391 gewesen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport
MAZ Sportbuzzer