Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Draisaitl verliert trotz Treffers NHL-Duell gegen Rieder

Eishockey Draisaitl verliert trotz Treffers NHL-Duell gegen Rieder

Trotz seines zehnten Saisontores und einer Vorlage hat Leon Draisaitl das deutsche Eishockey-Duell gegen Tobias Rieder in der NHL knapp verloren. Draisaitl und die Edmonton Oilers unterlagen 3:4 nach Verlängerung bei den Arizona Coyotes und verspielten dabei eine 2:0-Führung.

Voriger Artikel
ManUnited ohne Schweinsteiger 3:3 in Newcastle
Nächster Artikel
Guatemalas Verbandsboss wegen FIFA-Skandals festgenommen

Leon Draisaitl erzielte seinen zehnten Saisontreffer gegen die Arizona Coyotes.

Quelle: Andy Martin Jr.

Glendale. Draisaitl brachte die Gäste in der 19. Minute in Führung und verbuchte beim 2:0 durch Justin Schultz seine 24. Vorlage in dieser Saison. Doch drei Treffer von Max Domi und das Siegtor von Oliver Ekman-Larsson neun Sekunden vor Ende der Extraspielzeit brachten Arizona und Rieder noch den Sieg. Die Coyotes belegen derzeit Platz sechs im Westen der Liga, Edmonton ist Letzter.

Tom Kühnhackl kassierte bei seinem zweiten NHL-Einsatz mit den Pittsburgh Penguins eine 2:3-Niederlage nach Verlängerung bei den Carolina Hurricanes. Torhüter Thomas Greiss gewann mit den New York Islanders daheim 5:2 gegen die Columbus Blue Jackets und wehrte 18 Schüsse ab.

Stanley-Cup-Champion Chicago Blackhawks setzt auch künftig auf Meistertrainer Joel Quenneville. Beide Seiten einigten sich darauf, den noch bis 2017 datierten Vertrag vorzeitig um drei Jahre zu verlängern. Der 57-jährige Kanadier hatte 2008 das Traineramt in Chicago übernommen und den Club 2010, 2013 sowie im Vorjahr zum Titelgewinn geführt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport
MAZ Sportbuzzer