Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
FIS kämpft gegen Fußball-WM im Winter 2022

Fußball FIS kämpft gegen Fußball-WM im Winter 2022

Der Ski-Weltverband FIS wehrt sich gegen die mögliche Verlegung der Fußball-WM 2022 in Katar in den Winter. "Die FIS wird den sechs anderen internationalen Wintersportverbänden einen Vorschlag vorlegen, eine Resolution gegen die Organisation der Fußball-Weltmeisterschaft während der Wintersaison im Jahr 2022 zu unterschreiben", teilte die FIS nach ihrer Herbstsitzung in Oberhofen/Schweiz mit.

Voriger Artikel
Investor übernimmt 35 Prozent am Lotus-Rennstall
Nächster Artikel
FC Bayern ohne Robben nach Pilsen

FIS-Präsident Gian Franco Kasper ist gegen eine Austragung der Fußball-WM 2022 im Winter.

Quelle: Arno Balzarini

Oberhofen. t.

Der Fußball-Weltverband FIFA will bis Ende 2014/Anfang 2015 ein Konsultationsverfahren für den idealen Zeitpunkt der WM 2022 durchführen. Aufgrund der hohen Temperaturen im Sommer in Katar, spricht sich der Großteil der Experten für eine Verlegung des Turniers in die kältere Jahreszeit aus. Dabei könnte die WM mit den Olympischen Winterspielen 2022 zeitlich kollidieren.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Katar: Fußball-WM 2022 soll im Dezember stattfinden

Die Fußball-Weltmeisterschaft 2022 in Katar soll von Ende November bis Ende Dezember stattfinden. Zumindest wenn es nach dem Willen des Weltverbands Fifa geht. Der Titel könnte kurz vor Heiligabend ausgespielt werden. Viele sind davon wenig begeistert - was denken Sie? Diskutieren Sie mit!

mehr
Mehr aus Sport
MAZ Sportbuzzer
Finde Bundesliga-Wettquoten und mehr exklusiv bei SmartBets.