Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Florida-Cup: Schalke & Leverkusen verpassen zweiten Sieg

Fußball Florida-Cup: Schalke & Leverkusen verpassen zweiten Sieg

Schalke und Leverkusen beenden ihre Trainingslager in den USA. Zum Abschluss verpassten die Bundeslisten jeweils ihren zweiten Turniersieg beim Florida-Cup gegen brasilianische Clubs.

Orlando. Die Fußball-Bundesligisten Bayer Leverkusen und Schalke 04 haben zum Abschluss ihrer Trainingslager in den USA jeweils ihren zweiten Sieg beim Florida Cup verpasst. 

Bayer kam in Orlando nach schnellem 0:2-Rückstand immerhin noch zu einem 3:3 (2:2) gegen den brasilianischen Club SC Internacional aus Porto Alegre. Schalke unterlag fast zeitgleich in Fort Lauderdale dem brasilianischen Erstligisten Atletico Mineiro klar mit 0:3 (0:1). Beide Bundesligaclubs hatten ihre Auftaktpartien bei dem Turnier gewonnen und traten am Donnerstag die Heimreise an.

Auffälligster Bayer-Profi beim Remis gegen Internacional war der Mexikaner Chicharito, der das 0:2 nach nur sieben Minuten durch Sasha (2.) und den ehemaligen Wolfsburger Spielmacher Andres D'Alessandro (7./Handelfmeter) mit einem Doppelschlag (41./Foulelfmeter/45.) noch vor der Pause wettmachte. Den dritten Bayer-Treffer steuerte Internacionals Alan Costa (80.) per Eigentor bei, nachdem Andrigo (63.) die Brasilianer erneut in Front geschossen hatte.

"Bis auf das Gegentor haben wir vor der Pause kaum etwas zugelassen. Wir hingegen hatten einige gute Möglichkeiten. Insgesamt erwarte ich, dass wir uns noch mehr wehren", bilanzierte Schalkes Trainer Andre Breitenreiter nach der Niederlage gegen Mineiro, bei der auch die Neuzugänge Alessandro Schöpf und Younes Belhanda zum Einsatz kamen. Leonardo Silva (8.), Patric (81.) und Lucas Candido (83.) trafen für Brasiliens Vizemeister. Die beste Schalker Chance hatte Johannes Geis, der mit einem Handelfmeter in der 79. Minute aber den möglichen Ausgleich vergab.

Am Florida Cup nehmen insgesamt neun Teams teil. Jede Mannschaft spielt zweimal. Sieger ist, wer die meisten Punkte aus seinen beiden Partien holt. Der Gewinner des Turniers steht am 20. Januar fest.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport
MAZ Sportbuzzer