Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
„Golden Jack“ Culcay kämpft in der MBS-Arena

Profiboxen „Golden Jack“ Culcay kämpft in der MBS-Arena

Zwei Wochen vor seinem ersten WM-Kampf schaute Profiboxer Jack Culcay schon einmal in der MBS-Arena vorbei. Der Halbmittelgewichtler freut sich auf den Boxabend in Potsdam.

Voriger Artikel
Trauer und Wut im Radsport nach tödlichem Unfall
Nächster Artikel
Gutes Weltcup-Ergebnis lässt Springreiter für Rio hoffen

Jack Culcay mit Freundin Anna in der MBS-Arena.

Quelle: Foto: Gerhard Pohl

Potsdam. Profiboxer Jack Culcay schaute am Samstag beim Volleyballspiel des SC Potsdam schon mal in der MBS-Arena vorbei und fand Halle und Stimmung super. „Die Arena ist wirklich schön. Hier haben alle Zuschauer einen guten Blick auf den Ring.“ Denn am 9. April kämpft der Wahl-Berliner in der „Nacht der Weltmeister“ erstmals um die WM-Krone im Halbmittelgewicht. „Das wird der bisher wichtigste Kampf meiner Profi-Karriere“, sagte der Interims-Champion.

Erstmals veranstaltet Team Sauerland eine Kampfnacht in Potsdam. „Golden Jack“ Culcays Auftritt – der Gegner wird noch bekanntgegeben – wird der Höhepunkt sein, aber es gibt weitere spannende Duelle. Enrico Kölling tritt im Kampf um die vakante WBA-Intercontinental Meisterschaft im Halbschwergewicht an. Super-Mittelgewichtler Tyron Zeuge klettert ebenso durch die Ringseile und wird erstmals von Weltmeister Jürgen Brähmer betreut. Schwergewichtler Burak Sahin will die Fans wieder mit seiner Schlaghärte begeistern, nachdem er sich zuletzt mit zwei Punktsiegen begnügen musste. Sahin: „Ein K.o.-Sieg ist einfach das Größte. Natürlich geht es für mich in erster Linie darum, einfach nur zu siegen, doch die Fans kommen natürlich wegen des Spektakels zum Boxen.“ Sein Gegner Peter Erdos weiß zumindest, wie man die Zuschauer gut unterhält. Im Dezember zeigte der Mann aus Ungarn, welch ein Kämpferherz in ihm steckt und lieferte Dereck Chisora erbitterten Widerstand.

Neben Culcay und Kölling gibt es in der MBS-Arena einen dritten Titelkampf. Um die vakante WBC-International Meisterschaft der Frauen kämpfen Ikram Kerwat und Gina Chamie. Leichtgewichtlerin Kerwat aus Berlin hat populären Unterstützung in ihrer Ecke. Denn kein Geringerer als der ehemalige Weltmeister Sven Ottke ist Kerwats Trainer. Die Box-Fans können sich auf spannende Kämpfe freuen.

Von Peter Stein

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport
MAZ Sportbuzzer