Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 5 ° bedeckt

Navigation:
Jack Culcay boxt in Potsdam um WM-Gürtel

Boxen Jack Culcay boxt in Potsdam um WM-Gürtel

Der Berliner Sauerland-Boxstall veranstaltet am 9. April einen Profibox-Abend in der Potsdamer MBS-Arena. Jack Culcay kämpft um den WM-Gürtel im Halb-Mittelgewicht. Bereits an diesem Samstag schaut der Boxer in der Arena vorbei beim Volleyball.

Voriger Artikel
Klarer Appell der Formel-1-Fahrer: Master-Plan muss her
Nächster Artikel
MAZ begleitet Läuferin beim Training

Jack Culcay boxt am 9. April in Potsdam um die WM.

Quelle: Foto: dpa

Kienbaum. Jack Culcay will nichts dem Zufall überlassen. Bevor der Interims-Champion am 9. April in der Potsdamer MBS-Arena um die Weltmeisterschaft im Halb-Mittelgewicht des Verbandes WBA boxt, schaut er sich am Samstag schon mal die Halle an. Beim Volleyball-Viertelfinalspiel der Frauen zwischen dem SC Potsdam und dem Schweriner SC (19 Uhr) will er sich mit dem Fluidum in der Arena und den Bedingungen drumherum vertraut machen. Auch Kubrat Pulew, der Anfang Mai in Hamburg um die Schwergewichts-Europameisterschaft gegen den Briten Dereck Chisora antritt, wird dabei sein.

Am Mittwoch stellte sich Culcay mit seinem Teamgefährten Arthur Abraham aus dem Berliner Sauerland-Boxstall im Bundesleistungszentrum Kienbaum (Oder-Spree) schon mal der Presse. Dort bereiten sich die Profiboxer von Trainer Ulli Wegner auf ihre Kämpfe vor. Abraham will am 9. April Geschichte schreiben und als erster deutscher Boxer einen WM-Kampf in Las Vegas/US-Bundesstaat Nevada für sich entscheiden. Der WBO-Weltmeister im Super-Mittelgewicht trifft auf den ungeschlagenen Mexikaner Gilberto Ramirez. „Ich sehe diesen Kampf als eine Art Türöffner. Nur wenn ich Ramirez besiege, habe ich die Chance auf echte Superfights. Dieses Ziel setzt bei mir noch einmal neue Kräfte frei“, so Abraham. Trainerlegende Wegner lobte: „Ich habe Arthur selten so auf die Sache fokussiert gesehen. Normalerweise ist er jemand, der einen Tritt in den Hintern braucht, um sich in Form zu bringen. Dieses Mal hat Arthur von ganz allein trainiert.“

Culcay meinte: „Ich habe sehr lange auf diese Chance gewartet und kann es kaum erwarten, mir meinen Traum zu erfüllen.“ Der ehemalige Amateur-Weltmeister steht als Profi vor dem wichtigsten Kampf seiner Karriere.

Von Peter Stein

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport
MAZ Sportbuzzer