Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Jugend forsch bei Potsdamer Triathleten

Triathlon, Bundesliga Jugend forsch bei Potsdamer Triathleten

Triathlon Potsdam startet mit extrem junger Mannschaft in die neue Bundesliga-Saison. Das Aushängeschild ist Laura Lindemann. Das Herrenteam hat sich mit einem Weltmeister aus den Niederlande verstärkt.

Potsdam 52.3905689 13.0644729
Google Map of 52.3905689,13.0644729
Potsdam Mehr Infos
Nächster Artikel
Fußball-WM in Katar? Sportverbände uneinig

Die Bundesliga-Mannschaft von Triathlon Potsdam.

Quelle: foto: Stephan Henke

Potsdam. Ihre neue Stellung in der Mannschaft machte sich schon bei der Präsentation des Bundesliga-Teams bemerkbar. Neben den Teamverantwortlichen von Triathlon Potsdam saß Laura Lindemann als einzige Sportlerin am Pressekonferenztisch. Als „Zugpferd der Bundesligamannschaft“ bezeichnete der Vereinsvorsitzende Rayk Schwenzer die U23-Weltmeisterin. „Es ist was ganz anderes als die Rennen in der WM-Serie, wo ich ja fast nur alleine unterwegs bin. Ich freue mich, wieder im Team zu starten“, meinte die 20-Jährige. Die Olympiastarterin geht beim Saisonauftakt am Samstag (19 Uhr) im Kraichgau mit Julie Jungblut (19 Jahre), Sophie Schumann (16) und Deborah Lynch (25) an den Start.

Die Mannschaften von Triathlon Potsdam

Damen: Laura Lindemann, Marie Horn, Julie Jungblut, Selina Klamt, Annika Müller, Sophie Schumann, Lisa Tertsch, Katie Gorczyca (USA), Emma Jackson (Australien), Deborah Lynch (Neuseeland) und Alena Schuss (Österreich).

Herren: Moritz Horn, Steffen Justus, Lars Pfeifer, Jeremias Siehr, Tim Siepmann, Jan Stratmann, Philipp Wiewald, Philipp Dressel-Putz, Drew Box (Australien), Pablo Dapena Gonzales (Spanien), Jesus Gomar (Georgien), Crisanto Grajales (Mexiko), Michal Oliwa (Polen), Ognjen Stojanovic (Serbien), Jorik van Egdom (Niederlande).

Und wie die Damen, die im Vorjahr Platz fünf in der Bundesliga belegten, starten auch die Herren mit einer „extrem“ (Trainer Toni Embacher) jungen Mannschaft in die Saison. Zum Auftakt bilden Lars Pfeifer (23), Jan Stratmann (22), Michal Oliwa (20), Philipp Wiewald (17) und Jesus Gomar (28) das Bundesliga-Team der Potsdamer Herren, die im Vorjahr Vierter wurden. Für Pfeifer und Stratmann geht es dabei auch um eine mögliche EM-Qualifikation, wofür sie die beiden besten deutschen Starter sein müssten. „Wir wollen trotz unserer jungen Mannschaften in die Top 3 und ich bin zuversichtlich, dass wir das schaffen“, sagte Rayk Schwenzer, der kürzlich zum neuen Vereinschef gewählt wurde.

Die Potsdamer sind die mit Abstand jüngste Mannschaft im Feld der Bundesliga und haben sich punktuell für die fünf Saisonrennen verstärkt. Bei den Männern tritt U23-Weltmeister Jorik van Egdom (Niederlande) und Crisanto Grajales, der kürzlich beim WM-Serien-Rennen in Yokohama Rang zwei belegte, für Potsdam an. Bei den Damen steht die Australierin Emma Jackson in der Mannschaft, die bei den Olympischen Spielen 2012 den 8. Platz belegte. Verlassen hat dagegen Lasse Lührs die Mannschaft, der zum Serienmeister EJOT Buschhütten wechselte.

Von Stephan Henke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport
MAZ Sportbuzzer
Finde Bundesliga-Wettquoten und mehr exklusiv bei SmartBets.