Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Juniorinnen Vierer ohne holt WM-Gold

Rudern, RC Potsdam Juniorinnen Vierer ohne holt WM-Gold

Das hat es mehr als zwei Jahrzehnte nicht mehr gegeben. Mit einem reinen Vereinsboot sicherten sich die vier Ruderinnen vom RC Potsdam am Sonntag bei den Junioren-Weltmeisterschaften in Rotterdam die Goldmedaille im Vierer ohne Steuerfrau.

Voriger Artikel
Zwei Tore in der Nachspielzeit: Hertha kämpft sich zum Sieg
Nächster Artikel
Klopp nach 1:1 in Tottenham: "Im Moment nicht so brillant"

Annabel Oertel, Janina Arndt, Isabelle Hübener und Friederike Müller (v.l.) gewinnen Gold.

Quelle: Foto: Lux

Rotterdam. Der Vierer ohne vom RC Potsdam gewann bei den Ruder-Weltmeisterschaften der Junioren in Rotterdam/Niederlande Gold. In der Besetzung Friederike Müller, Isabelle Hübener, Janina Arndt und Annabel Oertel verwies das Potsdamer Vereinsboot am Sonntag auf der 2000 Meter Distanz in 6:42,170 Minuten die Teams aus Italien (6:43,150) und den USA (6:47,600) auf die Plätze. Die beiden 18-jährigen Arndt und Hübener waren im Vorjahr bereits Junioren-Weltmeisterinnen im Achter geworden. Müller und Oertel sind erst 17 Jahre alt.

Erst Europameister und nun Weltmeister

„Potsdam gegen den Rest der Welt war unser Motto“, sagte Trainerin Uta Salomon. „Die Mädels hatten zwar im Finale einen nicht ganz so guten Start erwischt, aber sie waren von Anfang an vorn. Auf der Strecke haben sie sehr gut gearbeitet. Am Ende wurde es zwar noch mal spannend, aber wir haben Gold nach Potsdam geholt, juhu“, jubelte die Trainerin. Der Vierer ohne war bereits Europameister bei den Juniorinnen geworden.

Der Doppelvierer hat Pech

Der deutsche Doppelvierer mit der Potsdamerin Maren Völz als Schlagfrau hatte Pech. Nach dem Skullbruch bei einer Ruderin war die Chance auf Gold dahin und es blieb nur der sechste Platz. Insgesamt gewannen die deutschen Junioren in Rotterdam zweimal Gold, siebenmal Silber und einmal Bronze. Bei der gleichzeitig ausgetragenen U23-WM holte David Junge vom RC Potsdam mit dem Doppelvierer ebenfalls Platz sechs.

Von Peter Stein

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport
MAZ Sportbuzzer