Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
Kein guter Tag für neue Zweitliga-Trainer

Fußball Kein guter Tag für neue Zweitliga-Trainer

Die ambitionierten Teams konnten kaum überzeugen: Düsseldorf mühte sich zu einem Remis bei Sandhausen, Nürnberg verspielte drei Punkte in Dresden und Berlin legte einen klassischen Fehlstart hin. Einzig Bochum spielte zum Start der Liga zwei souverän auf.

Voriger Artikel
Rückkehr der Rangers: Glasgow nur Remis
Nächster Artikel
FC Bayern präsentiert Team mit Zugängen

Nürnbergs Trainer Alois Schwartz hat noch viel Arbeit vor sich.

Quelle: Sebastian Willnow

Dresden. Für die neuen Trainer war es ein schlechter Tag in der 2. Fußball-Bundesliga. Alois Schwartz musste mit dem 1. FC Nürnberg kurz vor Schuss den Ausgleich hinnehmen.

Seinem Nachfolger beim SV Sandhausen, Kenan Kocak, reichte sogar ein Zwei-Tore-Vorsprung nicht zum Einstandserfolg. Der ehemalige Bundesligacoach Jens Keller verlor sogar sein erstes Pflichtspiel mit dem 1. FC Union Berlin.

DRESDEN - NÜRNBERG: Die SG Dynamo Dresden erkämpfte sich bei der Rückkehr in die 2. Bundesliga ein 1:1 (0:1). Pascal Testroet nutzte in der Nachspielzeit eine von vielen Chancen zum verdienten Ausgleich gegen Aufstiegs-Mitfavorit 1. FC Nürnberg. Guido Burgstaller hatte am Samstag mit einem umstrittenen Foulelfmeter in der 45. Minute für die Gästeführung gesorgt. Vor 29 453 Zuschauern im fast ausverkauften DDV-Stadion waren die Nürnberger von Trainer Schartz die cleverere Mannschaft. Dynamo war zwar überlegen, im Abschluss aber zu harmlos. Andreas Lambertz scheiterte bereits nach sechs Minuten an der Latte, Testroet vergab mehrfach in aussichtsreichen Positionen.

SANDHAUSEN - DÜSSELDORF: Der SV Sandhausen verpasste durch ein Eigentor kurz vor Schluss einen Sieg gegen Fortuna Düsseldorf. Innenverteidiger Daniel Gordon sprang in der 89. Minute der Ball an den Fuß und von dort ins Tor zum 2:2 (2:1). Zuvor brachte Korbinian Vollmann das nordbadische Team von Trainer Kocak vor etwa 5500 Zuschauern im Hardtwaldstadion mit einem von Fortuna-Innenverteidiger Alexander Madlung abgefälschten Schuss früh in Führung (5.). Markus Karl erhöhte per Kopfball auf 2:0 (12.). Für die mit zunehmender Spielzeit stärker aufkommenden Düsseldorfer verkürzte Adam Bodzak auf 1:2 (30.), ehe Gordon ins eigene Tor traf.

BOCHUM - BERLIN: Der VfL Bochum startete erfolgreich in die Saison - das Team von Trainer Gertjan Verbeek feierte am Samstag gegen den 1. FC Union Berlin einen 2:1 (0:0)-Sieg. Vor 17 118 Zuschauern in Bochum erzielten Felix Bastians (57. Minute) und Tom Weilandt (77.) die Tore für den VfL. Die Bochumer stellten die offensivfreudigere Elf, nutzten vor der Pause aber ihre Chancen durch Marco Stiepermann (9.) Peniel Mlapa (26.) und Bastians (26.) nicht. Die Gäste konnten sich im ersten Pflichtspiel ihres neuen Trainers Keller selten entfalten und kamen nur zum zwischenzeitlichen Ausgleich durch Damir Kreilach (72.).

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport
MAZ Sportbuzzer