Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Klopps Liverpool nur 2:2 - ManCity siegt souverän

Fußball Klopps Liverpool nur 2:2 - ManCity siegt souverän

Der FC Liverpool verspielt in der englischen Premier League eine 2:0-Führung gegen einen Abstiegskandidaten. Innenverteidiger Sakho droht dazu eine Doping-Sperre. Manchester City gelingt die Generalprobe vor dem Champions-League-Halbfinale gegen Real Madrid.

Voriger Artikel
Kohlschreiber verpasst Finale in Barcelona
Nächster Artikel
Deutsches Finale in Stuttgart: Siegemund fordert Kerber

Das Team von Jürgen Klopp verspielte eine 2:0-Führung gegen Newcastle United.

Quelle: Peter Powell

Liverpool. Jürgen Klopp und der FC Liverpool haben in der englischen Premier League durch ein 2:2 (2:0) gegen Newcastle United den Sprung auf Rang sechs verpasst.

Die Reds verspielten vor dem Halbfinal-Hinspiel in der Europa League beim FC Villarreal gegen den Abstiegskandidaten Newcastle United einen 2:0-Vorsprung und bleiben in der Tabelle auf Platz sieben, einen Punkt hinter dem Sechsten West Ham United.

Der englische Fußball-Nationalspieler Daniel Sturridge brachte die Klopp-Elf bereits nach zwei Minuten in Führung, Adam Lallana erhöhte nach 30 Minuten auf 2:0. Nach der Pause schafften der frühere Freiburger Papiss Demba Cissé (48.) und Jack Colback (66.) noch den überraschenden Ausgleich für den Tabellenvorletzten.

Bereits vor dem Anpfiff musste Klopp eine schlechte Nachricht hinnehmen. Die Europäische Fußball-Union UEFA und der Verein bestätigten ein mögliches Doping-Vergehen von Leistungsträger Mamadou Sakho beim Europa-League-Spiel bei Manchester United (1:1). Aufgrund der Ermittlungen werde der französische Nationalspieler derzeit nicht für seinen Club zum Einsatz kommen. Dem Innenverteidiger droht eine individuelle Strafe.

Manchester City zeigte sich vor dem Halbfinal-Hinspiel in der Champions League gegen Real Madrid in bester Verfassung. Die Citizens bezwangen Stoke City mit 4:0 (2:0) und kletterten in der Tabelle zumindest bis Sonntag auf Rang drei. Fernando (35. Minute), Sergio Agüero (43./Foulelfmeter) mit seinem 23. Saisontreffer und Kelechi Iheanacho (64./74.) trafen für den künftigen Club von Bayern-Trainer Pep Guardiola. "Wir haben unsere Arbeit erledigt, jetzt gucken wir auf Dienstag", sagte City-Keeper Joe Hart.

Titelverteidiger FC Chelsea siegte ohne Probleme beim AFC Bournemouth mit 4:1 (2:1). Pedro (5.), Eden Hazard (34./90.+1) und Willian (71.) trafen für die Mannschaft von Trainer Guus Hiddink, die nach dem zwölften Saisonsieg auf Platz neun liegt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport
MAZ Sportbuzzer