Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Köpke: Keine klare Rangfolge bei der EM hinter Neuer

Fußball Köpke: Keine klare Rangfolge bei der EM hinter Neuer

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft wird ohne eine klare Rangfolge hinter dem als Nummer 1 gesetzten Weltmeister Manuel Neuer in die Europameisterschaft gehen.

Voriger Artikel
Schritt mit Wehmut: Hildebrand beendet seine Karriere
Nächster Artikel
Löw will Götze bis zur EM "hinbekommen"

Andreas Köpke will keine Torhüter-Reihenfolge hinter Manuel Neuer festlegen.

Quelle: Andreas Gebert

München. "Das haben wir nie gemacht und ist auch nicht nötig, da alle Spieler mit auf die Bank dürfen. Wir sehen dann, wer vielleicht gerade einen Tick besser drauf ist", sagte Bundestorwarttrainer Andreas Köpke dem "Kicker".

"Wir haben eher eine 2a und 2b", konkretisierte der Assistent von Bundestrainer Joachim Löw. Man wolle keine "Dreiklassengesellschaft" unter den Torhütern, sagte Köpke. Er habe diese schwierige Situation selbst als dritter Torhüter bei der Weltmeisterschaft 1990 erlebt.

Die zwei Turnier-Torhüter hinter Bayern-Schlussmann Neuer sollen aus dem Quartett Marc-André ter Stegen (FC Barcelona), Bernd Leno (Bayer Leverkusen), Kevin Trapp (Paris St. Germain) und Ron-Robert Zieler (Hannover 96) ausgewählt werden. Zieler war beim WM-Titelgewinn 2014 in Brasilien bereits einer von Neuers Stellvertretern.

Einem Ralf Fährmann zum Beispiel, der momentan beim FC Schalke 04 "überragend" halte, machte Köpke keine Hoffnungen mehr auf eine EM-Nominierung. "Wann sollen wir ihn auch noch hinzunehmen?" Die Zeit, Torhüter beim Nationalteam zu testen, sei nicht unbegrenzt. Bundestrainer Löw benennt das vorläufige EM-Aufgebot am 17. Mai.

Im letzten Länderspiel am Abend in München gegen Italien bietet sich für Löw und Köpke noch einmal die Möglichkeit zum Testen der Schlussmänner hinter Neuer. Die Nummer 1 war am Montag wegen einer Magenverstimmung aus dem Quartier abgereist. Leno und Trapp dürfen somit auf ihr Länderspieldebüt hoffen, ter Stegen auf seinen fünften Länderspieleinsatz. Die Situation des 23-jährigen ter Stegen in Barcelona bezeichnete Köpke als "schwierig". Der ehemalige Gladbacher kommt beim Champions-League-Sieger nur in den Pokalwettbewerben zum Einsatz und nicht in der spanischen Liga.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport
MAZ Sportbuzzer