Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Kohlschreiber verliert in Dubai gegen Wawrinka

Tennis Kohlschreiber verliert in Dubai gegen Wawrinka

Deutschlands bester Tennisprofi Philipp Kohlschreiber ist im Viertelfinale des ATP-Turniers von Dubai ausgeschieden. Der 28. der Weltrangliste verlor 5:7, 1:6 gegen French-Open-Sieger Stan Wawrinka aus der Schweiz.

Voriger Artikel
Räikkönen Schnellster zum Abschluss der Formel-1-Tests
Nächster Artikel
Fragwürdige Versprechen im FIFA-Endspurt

Philipp Kohlschreiber hatt gegen Stan Wawrinka keine Chance.

Quelle: Ali Haider

Dubai. Kohlschreiber war einziger deutscher Teilnehmer beim Hartplatzturnier im Golf-Emirat, das mit knapp 2,7 Millionen Dollar dotiert ist. Der Augsburger holte im ersten Satz Rückstände von 0:2 und 2:4 auf, gab in der anfangs engen Partie beim Stand von 5:5 aber erneut seinen Aufschlag ab. Nach einem weiteren Break zum 3:1 im zweiten Durchgang machte der Weltranglisten-Vierte Wawrinka nach 1:14 Stunden den Sieg perfekt.

Australian-Open-Sieger Novak Djokovic gab sein Viertelfinale gegen den Spanier David Ferrer auf, nachdem er den ersten Satz 3:6 verloren hatte. Nach Angaben von Ferrer leidet der Weltranglisten-Erste aus Serbien seit einigen Tagen unter einer Augeninfektion. Dies habe ihm der Schützling von Trainer Boris Becker gesagt. Djokovic ließ beim Stand von 1:2 im ersten Satz einen Betreuer rufen und deutete auf sein Gesicht, spielte aber zunächst noch weiter.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport
MAZ Sportbuzzer