Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Lewandowski nach Siegtreffer in letzter Sekunde: "Lektion"

Fußball Lewandowski nach Siegtreffer in letzter Sekunde: "Lektion"

Robert Lewandowski - wer sonst? Der Bayern-Torjäger hat Polens Fußball-Auswahl mit seinem Last-Second-Tor gegen Außenseiter Armenien vor einer Riesenblamage bewahrt.

Voriger Artikel
Martin hofft auf WM-Medaille im Zeitfahren
Nächster Artikel
Argentinien in der Krise - Brasilien feiert Tite-Aufschwung

Robert Lewandowski (2.v.r.) bewahrte Polen vor einer Blamage.

Quelle: Bartlomiej Zborowski

Warschau. In der fünften Minute der Nachspielzeit schien das 1:1 in Warschau schon besiegelt, doch dann passierte es: Einen Freistoß von Jakub Blaszczykowski köpfte Lewandowski wuchtig ins Netz. Schon das 1:0 war zunächst dem 28-Jährigen zugesprochen worden - es war aber ein Eigentor.

"Ein Wunder hat die Polen gerettet. Lewandowski führt uns aus der Hölle", schrieb die Boulevardzeitung "Fakt". Zum achten Mal seit dem 13. Juni 2015 in Serie traf der Weltklasse-Stürmer für Polen in einem Qualifikations-Match - für die EM 2016 oder nun für die WM 2018. Dennoch war der Held des Abends selbstkritisch. "Wir müssen darüber nachdenken, was wir besser machen können, damit so eine Situation sich nicht wiederholt", sagte er. "Das war für uns eine Lektion."

"Es war ein merkwürdiges Spiel. Wir haben den Sieg nicht verdient, aber wir haben gewonnen", kommentierte der Sender TVN24 das 2:1. Lewandowski trifft nicht nur für sein Heimatland: In der Bundesliga hat er schon fünf Tore in den ersten sechs Spielen erzielt, im DFB-Pokal einen Hattrick in Jena. Auch beim Champions-League-Auftakt gegen Rostow war "Lewi" einmal erfolgreich.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport
MAZ Sportbuzzer