Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 5 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Magdeburg und Jena sind die Titelfavoriten

Trainerumfrage in der Regionalliga Nordost: Babelsberg möglicher Aufsteiger Magdeburg und Jena sind die Titelfavoriten

Am Wochenende startet die neue Regionalliga Nordost. Auf der Liste der möglichen Aufsteiger sind bei den meisten Trainern der 1. FC Magdeburg und Carl Zeiss Jena. Auch Drittliga-Absteiger SV Babelsberg 03 könnte auf den oberen Rängen landen.

Voriger Artikel
ManCity steht beim Münchner Fußballturnier im Finale
Nächster Artikel
Bayern beim Heimturnier im Finale - 2:0 gegen Sao Paulo

Potsdam. Die Regionalliga Nordost 2013/ 2014

Quelle: Bleinagel

Cem Efe (Babelsberg 03) : "Der FSV Zwickau als Dritter der letzten Saison, der 1. FC Magdeburg und der Berliner AK werden die Meisterschaft unter sich ausmachen. Wir peilen nach unserem Abstieg Platz sieben bis elf an."

Ingo Kahlisch (FSV Optik Rathenow) : "Für uns ist die Regionalliga wie die Champions League. Wir sind alles reine Amateure und daher kann für uns nur der Klassenerhalt das Ziel sein. Ganz oben werden Carl Zeiss Jena, der 1. FC Magdeburg oder Zwickau stehen."

Andreas Richter (VfB Auerbach) : "Für mich gibt es zwei Top-Favoriten und einen Geheimtipp. Der FC Carl Zeiss Jena und der 1.FC Magdeburg werden auf jeden Fall um die Meisterschaft spielen. Eine Überraschungsmannschaft könnte Neustrelitz werden."

Jörg Schwanke (Hertha BSC II) : "Unser Stadtnachbar Berliner AK wird es dem FC Carl Zeiss Jena und dem 1. FC Magdeburg schwer machen, aufzusteigen. Die drei Mannschaften werden die ersten Plätze belegen."

Engin Yanova (Berliner AK) : "Unsere Mannschaft muss nach zahlreichen Abgängen erst einmal wachsen. Meine Favoriten sind der FC Carl Zeiss Jena und der 1.FC Magdeburg."

Robert Jaspert (1. FC Union Berlin II) : "Für uns ist es das verflixte zweite Jahr nach dem Aufstieg. Wir wollen besser als in der Vorsaison abschneiden. Die Favoriten sind für mich der FC Carl Zeiss Jena und Magdeburg."

Thomas Herbst (Viktoria Berlin) : "Die Favoriten sind die Vereine mit den besten Bedingungen. Meiner Meinung nach sind das der FC Carl Zeiss Jena, der 1. FC Magdeburg und auch der FSV Zwickau."

Willi Kronhardt (VfB Germania Halberstadt) : "Für mich gibt es eine Spitzengruppe, die aus vier Mannschaften besteht. Dazu gehören der FSV Zwickau, der 1. FC Magdeburg, Carl Zeiss Jena und die U 23 von Hertha BSC. Eine dieser Mannschaften wird die Aufstiegsrelegation erreichen."

Petrik Sander (FC Carl Zeiss Jena) : "Wir wollen aufsteigen! Unser größter Konkurrent wird der 1.FC Magdeburg sein. Beim FSV Zwickau muss man abwarten, ob der Verein erneut eine so gute Saison wie zuletzt spielen kann. Auch den SV Babelsberg habe ich als Absteiger aus der 3. Liga auf dem Zettel."

Carsten Hänsel (1. FC Lok Leipzig) : "Ich sehe Carl Zeiss Jena, den 1. FC Magdeburg und den SV Babelsberg in der Tabelle ganz weit vorne. Jena und Magdeburg haben sich den Aufstieg selbst auf die Fahnen geschrieben."

Andreas Petersen (1. FC Magdeburg) : "Die Meisterschaft in dieser Spielzeit wird nur über den FC Carl Zeiss Jena gehen. Der FCC ist schon in der letzten Saison souverän Zweiter geworden und hat sich gut verstärkt."

Holm Pinder (ZFC Meuselwitz) : "Die Spitzengruppe wird meiner Meinung nach aus drei Mannschaften bestehen. Die drei großen Vereine heißen Carl Zeiss Jena, Magdeburg und Zwickau."

Thomas Brdaric (TSG Neustrelitz) : "Die Meisterschaft werden der FC Carl Zeiss Jena und der 1.FC Magdeburg unter sich ausmachen."

Jörg Goslar (Wacker Nordhausen) : "Um die Meisterschaft werden Carl Zeiss Jena, der 1. FC Magdeburg, der FSV Zwickau und eine Überraschungsmannschaft spielen."

Michael Hiemisch (VFC Plauen) : "Weit vor allen anderen sehe ich Carl Zeiss Jena und den 1.FC Magdeburg. Wenn der FSV Zwickau Fahrt aufgenommen hat, könnte er Jena und Magdeburg in Bedrängnis bringen."

Torsten Ziegner (FSV Zwickau) : "Es wird in dieser Spielzeit in der Regionalliga eine breite Spitze geben. Das sind Carl Zeiss Jena und der 1. FC Magdeburg. Dazu wird es eine Überraschungsmannschaft geben."

mspw

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport
MAZ Sportbuzzer