Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
NBA-Star Nowitzki verletzt

Basketball NBA-Star Nowitzki verletzt

Dirk Nowitzki wird den Dallas Mavericks mindestens eine Woche wegen Problemen an der Achillessehne fehlen. Der Ausnahmespieler kam beim 95:105 gegen Portland nur 16 Minuten zum Einsatz. Ein guter Dennis Schröder war bei den Atlanta Hawks zu wenig.

Voriger Artikel
Gladbacher Blackout in Berlin: Kalou lässt Hertha jubeln
Nächster Artikel
Eishockey-Coach Sturm ohne Illusionen

Mavericks-Star Dirk Nowitzki hat erneut Probleme mit der Achillessehne.

Quelle: Larry W. Smith

Dallas. Basketball-Superstar Dirk Nowitzki wird den Dallas Mavericks mindestens eine Woche lang verletzt fehlen. Bei der 95:105 (52:55)-Niederlage gegen die Portland Trail Blazers musste der 38-Jährige bereits zur Pause mit erneuten Achillessehnenbeschwerden in der Kabine bleiben.

"Er wird uns eine Weile fehlen. Die nächsten Informationen gibt es in sieben Tagen", erklärte Mavs-Trainer Rick Carlisle nach der Partie. Nowitzki stand gegen die Trail Blazers in den ersten beiden Vierteln 16 Minuten auf dem Parkett und erzielte fünf Punkte. Dann schmerzte erneut die Achillessehne. "Es ist nicht besser geworden, deswegen werden wir ihn jetzt herausnehmen", sagte Carlisle. "Das sind schlechte Neuigkeiten, aber da müssen wir jetzt durch." Nowitzki fehlte den Mavs bereits in zwei Spielen in dieser Saison aufgrund von Magenbeschwerden und Problemen an der Achillessehne.

Für die Mavericks kommt es derzeit knüppeldick. Nach der fünften Pleite aus fünf Partien wird der Würzburger mindestens die Begegnungen gegen Milwaukee sowie die beiden Auswärtsspiele bei den Los Angeles Lakers und den Golden State Warriors verpassen. "Er ist mehr als bereit, weiter zu spielen. Aber es ist offensichtlich, dass etwas nicht richtig läuft. Deswegen müssen wir das Richtige tun und ihn erstmal herausnehmen", erklärte Carlisle.

Auch für Dennis Schröder und den Atlanta Hawks läuft es derzeit nicht allzu gut. Trotz 20 Punkten des deutschen Spielmachers verloren die Hawks bei den Washington Wizards mit 92:95 (35:48). Gemeinsam mit Center Dwight Howard Top-Scorer war Schröder der Top-Scorer der Gäste. Nach drei Siegen zum Start war es für Atlanta die zweite Pleite hintereinander. "Wir haben nicht genug investiert", schimpfte Hawks-Coach Mike Budenholzer.

Ohne ihren deutschen Rookie Paul Zipser verloren die Chicago Bulls mit 104:117 (56:57) gegen die New York Knicks. Für den früheren Spieler des FC Bayern München war es das zweite Bulls-Spiel hintereinander ohne einen Einsatz.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport
MAZ Sportbuzzer