Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Niederländer Guus Hiddink wird neuer Chelsea-Trainer

Fußball Niederländer Guus Hiddink wird neuer Chelsea-Trainer

Der Niederländer Guus Hiddink wird neuer Trainer des FC Chelsea und damit Nachfolger des am Donnerstag geschassten José Mourinho. Nach Club-Angaben hat der Coach einen Vertrag bis zum Saisonende beim englischen Premier-League-Team unterschrieben.

Voriger Artikel
Gemischtes DSV-Fazit: Ferstl stark, Rebensburg schwach
Nächster Artikel
Kein Podiumsplatz für DSV-Adler bei Prevc-Show

Guus Hiddink wird Trainer des FC Chelsea.

Quelle: Facundo Arrizabalaga

London. "Ich bin begeistert über die Rückkehr an die Stamford Bridge", wird der Fußball-Lehrer in einer Vereinsmitteilung zitiert. "Chelsea ist einer der größten Clubs der Welt."

Der 69 Jahre alte Hiddink übernimmt den abstiegsbedrohten Meister nach 2009 bereits zum zweiten Mal. Damals wurde er mit den Blues Pokalsieger. "Ich bin mir sicher, dass wir die Wende in dieser Saison schaffen werden", erklärte der neue Chelsea-Trainer. "Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit den Spielern und den Verantwortlichen."

Der frühere niederländische Nationalcoach wird erstmals am 26. Dezember beim Spiel gegen den FC Watford auf der Trainerbank sitzen. Bei der Partie gegen Sunderland am Samstag wird Hiddink zwar im Stadion sein, doch die Verantwortung trägt Assistenztrainer Steve Holland.

Hiddink trainierte in seiner Karriere neben den Niederlanden auch die Nationalmannschaften aus Australien, Russland und der Türkei. Mit Südkorea wurde er bei der WM 2002 überraschend Vierter. Auf Vereinsebene coachte er unter anderem die PSV Eindhoven, Real Madrid und Anschi Machatschkala aus Russland.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport
MAZ Sportbuzzer