Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
Radrennen mit „Täve“ Schur

1. Radkriterium in Teltow Radrennen mit „Täve“ Schur

Nicht nur bei der Tour de France wird an diesem Wochenende großer Radsport gezeigt. Bei der Premiere eines Radkriteriums in der Teltower Innenstadt geht es am Sonntag rund. Prominenter Gast ist Radsport-Idol Täve Schur.

Voriger Artikel
DFL plant ab 2017 zwei neue Bundesliga-Anstoßzeiten
Nächster Artikel
Tuchel startet mit Sieg: BVB gewinnt 5:0 gegen Rhede

Beim Radkriterium geht es rund.

Quelle: Foto: Bernd Gartenschläger

Teltow. „Täve, Täve!“ Die Anfeuerungsrufe klingen älteren Radsportfreunden noch in den Ohren. Das einstige Friedensfahrt-Idol Gustav-Adolf Schur, den alle nur „Täve“ nannten, ist Ehrengast bei der Premiere des Radkriteriums in Teltow am Sonntag. Vielleicht nimmt der mittlerweile 84-Jährige sogar am Promi-Rennen über drei Runden auf dem 1,2 Kilometer langen Rundkurs in der Rheinstraße teil. Denn „Täve“ sitzt noch immer regelmäßig auf dem Rad und hält sich fit.

Der Verein für Gesundheitssport (VGS) Kiebitz und der Radsportverein Peitz richten die Radsportveranstaltung aus. Lars Weber vom VGS Kiebitz, der sich mit der Organisation des Teltower Halbmarathons bereits einen Namen gemacht hat, sagte: „Wir wissen, dass es viele Hobbyfahrer in der Region gibt. Deshalb fangen wir klein an und wollen möglichst vielen bei dem Jedermann-Rennen eine Startchance geben.“ Nachmeldungen sind übrigens am Sonntag noch möglich.

Vor den Jedermännern (Start über 30 Runden gegen 13.30 Uhr) sind einzelne Wettbewerbe für den Nachwuchs der Altersklassen U13, U15, U17 ausgeschrieben. Der erste Start erfolgt um 9.30 Uhr mit dem „Fette-Reifen-Rennen“ für Kinder von 6 bis 10 Jahren. Um 12.15 Uhr wird es ein Promi-Rennen geben, für das sich neben „Täve“ Schur einige bekannte ehemalige Radsportgrößen angemeldet haben (siehe Infokasten). Weber meinte: „Es freut uns als Veranstalter, dass wir so schnell so viele Unterstützer gefunden haben.“

Ein Eliterennen findet allerdings noch nicht statt. Deshalb ist Radprofi Christoph Pfingsten aus Stahnsdorf „nur“ bei den Ehrengästen dabei. Für das leibliche Wohl der Besucher ist ebenso gesorgt wie für Kurzweil. So gibt es für die Kids einen BMX-Parcours zum Ausprobieren.

Info: Weitere Details zur Strecke und zur Veranstaltung unter
www.radkriterium-teltow.de

Von Peter Stein

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport
MAZ Sportbuzzer