Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 5 ° heiter

Navigation:
Real baut auf Ronaldo - Sieg gegen ManCity Pflicht

Fußball Real baut auf Ronaldo - Sieg gegen ManCity Pflicht

Personalprobleme prägten das Halbfinal-Rückspiel gegen Manchester City. Doch Real Madrid geht gestärkt in das Duell: Stürmerstar Ronaldo ist wieder fit.

Voriger Artikel
Dramatischer Halbfinal-K.o. für Bayern gegen Atlético
Nächster Artikel
Warriors gewinnen auch zweite Halbfinal-Partie

Real richtet sich ganz auf Cristiano Ronaldo aus.

Quelle: Fernando Alvarado

Madrid. Trotz einiger Verletzungssorgen gibt es für Real Madrid nur ein Ziel: das Champions-League-Finale am 28. Mai in Mailand. Nach dem 0:0 vor einer Woche im Halbfinal-Hinspiel gegen Manchester City sind die Madrilenen um Fußball-Weltmeister Toni Kroos nach wie vor Favorit.

Auch wenn Verletzungssorgen um die Torjäger Cristiano Ronaldo und Karim Benzema vor dem Rückspiel im Santiago Bernabéu beherrschendes Thema waren.

PERSONAL: Vor allem bei Superstar Ronaldo war das Rätselraten groß - bis der Verein am Dienstag Entwarnung gab. Das Duell gegen die Citizens wird mit dem Portugiesen, aber ohne Benzema stattfinden, der noch an einer Muskelverletzung am rechten Oberschenkel laboriert. Reals Trainer Zinedine Zidane bestätigte, dass Ronaldo nach seiner Oberschenkelverletzung im Kader stehen wird. "Cristiano ist zu 100 Prozent fit, er hat voll mittrainiert und wird morgen spielen", erklärte Zidane. Das Spiel sei schwierig und man müsse hart arbeiten, ergänzte er. Fehlen wird dagegen neben Benzema ein weiterer Stammspieler: Mittelfeldmann Casemiro.

STATISTIK: Das Duo Ronaldo-Benzema erzielte zusammen 20 der 24 Champions-League-Tore von Real. Mit 16 Treffern und vier Torvorlagen ist Ronaldo in dieser Königsklassen-Saison an gut 83 Prozent aller Treffer von Real direkt beteiligt gewesen - dies unterstreicht seine sportliche Bedeutung für das Team von Trainer Zidane.

GEGNER: Die Citizens sind nicht unbedingt in Form. Erst am Sonntag verloren sie beim FC Southampton 2:4. Doch Trainer Manuel Pellegrini, der in Madrid auf den verletzten David Silva verzichten muss, schonte alle Leistungsträger. Denn die Champions League steht klar im Fokus, der Club steht erstmals im Halbfinale. Gerade nach dem souveränen 3:0-Sieg von Kroos & Co. über den VfL Wolfsburg im Viertelfinal-Hinspiel hat man Respekt vor Real, dem zehnmaligen Champions-League-Sieger.

PROGNOSE: "Wir wissen, dass es sehr schwer werden wird, vor allem, weil sie im eigenen Stadion sehr gut spielen", erklärte ManCity-Verteidiger Eliaquim Mangala. Ziel sei aber, die Champions League zu gewinnen, kommentierte er wenig bescheiden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport
MAZ Sportbuzzer