Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 5 ° heiter

Navigation:
"Sonnenkönig" Pau Gasol - Deutschland-Spiel als Wende

Basketball "Sonnenkönig" Pau Gasol - Deutschland-Spiel als Wende

Selbst den spanischen Sportzeitungen gehen fast die Superlative aus. Auch im Endspiel trumpft Pau Gasol groß auf und führt sein Team zum EM-Titel. Zum Knackpunkt wurde sein Duell mit Nowitzki und Co.

Voriger Artikel
Viele Punkte, leise Töne beim BVB - Hofmann: "Sind Jäger"
Nächster Artikel
Hecking bereut Kritik an Torjäger Bas Dost

Pau Gasol spielte ein überragendes Turnier.

Quelle: Yoan Vala

Lille. Die nächste Basketball-Gala von Pau Gasol beeindruckte auch Superstar Dirk Nowitzki. "@paugasol congrats amigo", schrieb der 37-Jährige bei Twitter. Sein NBA-Kollege führte Spanien mit dem nächsten Double-Double aus 25 Punkten und zwölf Rebounds zum 80:63 im EM-Finale gegen Litauen.

Der dritte Europameisterschaftstitel der Spanier nach 2009 und 2011 war nach der großen Enttäuschung bei der Heim-Weltmeisterschaft vor einem Jahr ohne Medaille selbst für Gasol etwas ganz Besonderes. "Das war eines der Turniere, bei dem ich am meisten Spaß gehabt habe. Niemand hatte an uns geglaubt. Diese Medaille schmeckt nach Ruhm", sagte der 35-Jährige, der unangefochten zum wertvollsten Spieler gewählt wurde.

Als Schlüsselspiel auf dem Weg zum Triumph entpuppte sich im Nachhinein das Duell mit Nowitzki zum Abschluss der Vorrunde in Berlin. "Das war der Wendepunkt", sagte der Center von den Chicago Bulls am Sonntag. Hätte Dennis Schröder in der Partie seinen letzten Freiwurf verwandelt, hätte sich das deutsche Team in der Verlängerung eventuell durchgesetzt und die Spanier nach Hause geschickt.

Doch so schafften die Iberer nach einer holprigen Gruppenphase mit Niederlagen gegen Serbien und Italien den Sprung in die K.o.-Runde. In Lille steigerten sich Gasol und Co. dann von Spiel zu Spiel und ließen Litauen im Endspiel nicht den Hauch einer Chance. "Könige von Europa", titelte die spanische Sportzeitung "Marca", die dem Titelgewinn am Montag 21 Seiten widmete. "Das Team überrollt Litauen und nimmt ein Bad im Gold."

Noch in der Kabine starteten die Spanier ihre große Fiesta. Mittendrin: Tennis-Star Rafael Nadal und Spaniens König Felipe. "Das ist eine wahre Gold-Mannschaft. Sie symbolisiert die Erfolge des spanischen Sports", sagte der König stolz. Und auch er wusste, bei wem er und seine Landsleute sich zu bedanken hatten. "Pau Gasol gehört zu den besten Sportlern in der Geschichte Spaniens. Vor allem seine Führungsqualitäten sind hervorzuheben", lobte Felipe den alles überragenden Spieler der EM.

Dabei hatten Gasol zu Beginn nur die Wenigsten auf der Rechnung. Trotz einer persönlich starken NBA-Saison bei den Bulls erhoben viele Zweifel, ob der 35-Jährige in Abwesenheit von Stars wie Serge Ibaka, Juan Carlos Navarro oder seines Bruders Marc Gasol das Team wirklich würde führen können. Doch Gasol nahm die Mannschaft von Anfang an an die Hand und führte sie "mit der Kraft des Sonnenkönigs" ("La Vanguardia") zum Titel.

Am Montag standen für die Helden von Lille der Empfang bei Ministerpräsident Mariano Rajoy im Madrider Regierungspalast Moncloa und die Huldigung der Fans auf dem Callao-Platz an. Doch schon zuvor richteten die Spanier den Blick nach vorne auf die Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro. Am Zuckerhut sollen die übermächtigen NBA-Stars endlich besiegt werden. "Ob wir 2016 Gold holen können? Wir haben viel Zeit, um über die USA nachzudenken", kündigte Starcoach Sergio Scariolo an. Mit einem Pau Gasol in EM-Form dürften die Chancen so gut wie selten zuvor stehen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport
MAZ Sportbuzzer