Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Trauer um Trainer und Manager Ralph Mantau

Boxsport Trauer um Trainer und Manager Ralph Mantau

Diese Nachricht ist unfassbar und löst große Betroffenheit und Anteilnahme im Boxsport aus: Ralph Mantau, jahrzehntelanger Trainer und Manager beim renommierten Potsdamer SV Motor Babelsberg, ist plötzlich im Alter von 55 Jahren verstorben.

Voriger Artikel
Fußball gegen Homophobie: Workshops für Profifußball
Nächster Artikel
Dortmund spürt in Berlin besondere Gefahr - Hertha heiß

Ralph Mantau, 6. Februar 1961 – 18. April 2016

Quelle: Detlev Scheerbarth

Saarmund. Eine Nachricht wie ein Blitz aus heiterem Himmel: Im Alter von 55 Jahren ist Boxtrainer und Unternehmer Ralph Mantau am Montagabend verstorben.

Erst vor gut zwei Wochen hatte sich für den langjährigen Leiter der Boxabteilung des SV Motor Babelsberg ein sportlicher Lebenstraum erfüllt. Mit einem Heimsieg über den Nordhäuser SV holten „seine“ Jungs erstmals die deutsche Mannschaftsmeisterschaft der Amateurboxer nach Babelsberg.

Viele Nachmittage verbrachte Mantau als Nachwuchstrainer in der Babelsberger Motorhalle und viele Wochenenden bei Meisterschaften und Turnieren. Im Deutschen Amateurboxverband vertrat er als Sprecher die Interessen der Ligavereine und war Träger der Goldenen Ehrennadel des DBV.

Im Hauptberuf führte Mantau sein 1990 gegründetes Dienstleistungsunternehmen mit mehr als 20 Mitarbeitern.

Tatkräftige und leidenschaftliche Unterstützung fand Mantau in seiner Familie. Er hinterlässt Ehefrau Rita, zwei erwachsene Kinder und drei Enkelkinder, mit denen er in Saarmund in enger Nachbarschaft lebte.

Von Detlev Scheerbarth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport
MAZ Sportbuzzer