Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
VfL Potsdam mit Auftaktsieg in der 3. Liga

Handball VfL Potsdam mit Auftaktsieg in der 3. Liga

Handball-Drittligist gewann am Sonnabend zum Auftakt der neuen Saison beim HSV Hannover überraschend deutlich mit 26:18. Am Dienstag steigt mit einem Testspiel gegen den Bundesligisten Füchse Berlin in der MBS-Arena die große Saison-Eröffnungsparty.

Voriger Artikel
Perfekter WM-Abschluss: Molitor holt zweites Gold
Nächster Artikel
DBB-Team mit knapper Niederlage gegen Frankreich

VfL-Trainer Jens Deffke

Quelle: www.fotofrick.de

Potsdam. Die Potsdamer sind im Handball-Fieber. Zum Saisonauftakt steigt am Dienstag um 19.30 Uhr in der MBS-Arena der Saisonauftakt des Drittligisten im freundschaftlichen Vergleich mit dem Erstligisten Füchse Berlin. Der Gastgeber tritt mit der Empfehlung des 26:18 (10:11)-Sieges an, den die Truppe von Trainer Jens Deffke beim Start in der 3. Liga am Sonnabend gegen den gastgebenden HSV Hannover herauswarf.

Vor 500 Zuschauern kamen die Havelstädter bei den Niedersachsen nach der Pause durch die Achse Philipp Reuter im Verein mit den beiden Neuzugängen Christian Schwarz und Daniel Deutsch auf Touren. Hinter der sicheren VfL-Abwehr wuchs Keeper Sebastian Schulz über sich hinaus. Er hielt 21 Bälle, das waren 54 Prozent der Würfe.

Morgen steigt im Luftschiffhafen der Tag des Handballs in Potsdam. „Das wird ein Event, auf das wir uns mit den Fans freuen“, sagt VfL-Kapitän Jan Piske. Die sportliche Rivalität steht im Hintergrund. „Das Spiel soll eine Attraktion mit vielen Finessen für die Zuschauer werden“, so Lehramtsstudent (Deutsch/Russisch) Piske, der 2012 für ein Jahr in das Trikot der Zweiten der Füchse geschlüpft war.

Vor zwei Jahren stieg der Saisonauftakt an gleicher Stelle auch gegen die Füchse. Damals wurde ein Kooperationsvertrag unterzeichnet. Ein Ergebnis: Nach Nationalspieler Fabian Wiede, der an der Sportschule Potsdam ausgebildet worden ist, stieß Fynn-Ole Fritz (19) im Vorjahr vom VfL zu den Berlinern und gehört jetzt zum Kader der Ersten.

Um 17.30 Uhr wird am Dienstag die Halle geöffnet. Um 17.45 Uhr geben die Berliner Stars eine Autogrammstunde. Um 18.30 Uhr können die Fans ein Foto mit Nationalspieler Paul Drux schießen.

Von Detlef Braune

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport
MAZ Sportbuzzer