Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
VfL Potsdam will Spitzenplatz verteidigen

Handball VfL Potsdam will Spitzenplatz verteidigen

Die Drittliga-Handballer des VfL Potsdam stehen als neuer Tabellenführer in der Pflicht. Am Samstag reisen sie zum Staffelmitfavoriten TSV Altenholz. Das wird eine schwierige Auswärtsaufgabe.

Voriger Artikel
Spitzenreiter Bochum verschenkt Sieg - Nürnberg stark
Nächster Artikel
Potsdamerin Wiebke Silge bei der Volleyball-EM

VfL-Trainer Jens Deffke.

Quelle: Julius Frick

Potsdam. Das Tabellenbild der 3. Handball-Liga sorgt derzeit für gute Laune beim VfL Potsdam. „Klar sieht es schön aus“, sagt Trainer Jens Deffke, der nach dem 30:17 gegen den Bis-Dato-Tabellenführer Schwerin mit seinem Team die Spitze erklommen hat (6:2 Punkte). Damit will sich der 40-Jährige allerdings nicht lange aufhalten: „Ich finde, dass wir weiter unsere Leistung abliefern müssen, dann können wir auch in den kommenden Spielen die Favoriten in Verlegenheit bringen.“

Denn als Favorit sieht er sein Team vor der Auswärtspartie am Samstag (19.30 Uhr) beim TSV Altenholz (4:4) nicht. Der Gastgeber habe vor der Saison klar seine Aufstiegsambitionen formuliert. „Altenholz ist eine richtig gute Mannschaft, die sich mit vielen Talenten vom THW Kiel II verstärkt hat. Sie sind wirklich breit aufgestellt“, lobt der VfL-Trainer den kommenden Gegner, der am vergangenen Samstag sein Heimspiel gegen TSV Burgdorf II (25:27) verloren hatte – die Reise nach Burgdorf steht für den VfL in zehn Tagen an.

Von Stephan Henke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport
MAZ Sportbuzzer