Volltextsuche über das Angebot:

0 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Watzke zu Wechselgerüchten um Aubameyang: "Unverkäuflich"

Fußball Watzke zu Wechselgerüchten um Aubameyang: "Unverkäuflich"

Borussia Dortmund will Stürmer Pierre-Emerick Aubameyang trotz angeblich lukrativer Angebote ausländischer Fußball-Topclubs nicht gehen lassen. "Auba bleibt bei uns.

Voriger Artikel
Bayer-Sportchef Völler: Spieler-Markt wird schwieriger
Nächster Artikel
USA gegen Jamaika: Deutsches Trainerduell beim Gold Cup

Pierre-Emerick Aubameyang ist bei mehreren europäischen Topclubs begehrt.

Quelle: Wallace Woon

Dortmund. Er ist unverkäuflich", sagte BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke der "Bild am Sonntag".

Der aus Gabun stammende schnelle Angreifer hat noch einen Vertrag bis 2018. Aubameyang, der in der vergangenen Bundesligasaison 16 Tore erzielte, soll vom FC Arsenal und Paris St. Germain umworben worden sein. Nach der Ausleihe von Ciro Immobile zum FC Sevilla setzt BVB-Trainer Thomas Tuchel im Angriff nun besonders auf Aubameyang.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport
MAZ Sportbuzzer