Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 10 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Zverev und Haas in Rom in Runde zwei

Tennis Zverev und Haas in Rom in Runde zwei

Tennis-Youngster Alexander Zverev und Tommy Haas haben den Start beim Turnier in Rom mit einiger Mühe überstanden. Bei den Damen musste Julia Görges kämpfen, um in Runde zwei zu ziehen. Andrea Petkovic verpasste das Duell mit der Nummer eins.

Voriger Artikel
Deutsches Eishockey-Nationalteam im WM-Viertelfinale

Julia Görges besiegte Kristina Mladenovic in zwei Sätzen.

Quelle: Claudio Onorati

Rom. Tennis-Talent Alexander Zverev und Altmeister Tommy Haas haben beim Sandplatzturnier in Rom die zweite Runde erreicht. In der Damen-Konkurrenz erlebte nur Julia Görges einen erfolgreichen Tag in der italienischen Hauptstadt.

Die Bad Oldesloerin gewann ihr Auftaktmatch gegen die Französin Kristina Mladenovic 7:6 (8:6), 7:5. Görges muss nun gegen Jelena Jankovic antreten.

Zuvor war der 20-jährige Zverev mit einem mühsamen 6:4, 4:6, 6:4 gegen den Südafrikaner Kevin Anderson in das Turnier gestartet. Erst nach fast zweieinhalb Stunden verwandelte der an Position 16 gesetzte Hamburger seinen Matchball. In der zweiten Runde spielt er gegen den Serben Viktor Troicki.

Der 39-jährige Haas bezwang den Amerikaner Ernesto Escobedo mit 6:0, 4:6, 7:6. In seinem nächsten Match steht der gebürtige Hamburg vor einer schweren Aufgabe: Haas trifft auf den an Nummer fünf gesetzten Kanadier Milos Raonic.

In der Männer-Konkurrenz ist zudem in Jan-Lennard Struff ein weiterer Deutscher. Der Warsteiner hatte bereits am Montag die zweite Runde erreicht. Florian Mayer musste sich indes in seinem Zweitrunden-Spiel gegen Amerikaner John Isner denkbar knapp mit 6:7 (4:7), 6:7 (4:7) geschlagen geben.

Andrea Petkovic verpasste in Rom ein deutsches Duell mit Angelique Kerber. Die Darmstädterin verlor ihre erste Partie gegen Anett Kontaveit aus Estland mit 3:6, 4:6. Petkovic hatte sich wie Kontaveit über die Qualifikation ins Hauptfeld gekämpft. Die Estin bekommt es nun in der zweiten Runde mit der Weltranglisten-Ersten Kerber zu tun, die zunächst ein Freilos hatte.

dpa

Voriger Artikel
Mehr aus Sport
MAZ Sportbuzzer