Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Verkehr Land steckt 482 Millionen Euro in die Straßen
Nachrichten Verkehr Land steckt 482 Millionen Euro in die Straßen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:48 14.03.2018
Auf der Autobahn A12 wird seit 2013 zwischen dem Dreieck Spreeau und Frankfurt (Oder) für 51 Millionen Euro gebaut. Quelle: dpa
Anzeige
Potsdam

Das Land Brandenburg hat in diesem Jahr 482 Millionen Euro für Straßenbauprojekte eingeplant. Im Vorjahr lag das Budget des Landesbetriebs Straßenwesen noch bei 450 Millionen Euro, mit Erhöhungen des Landes und des Bundes im Laufe des Jahres wurden allerdings bis Dezember 505 Millionen Euro ausgegeben, wie Verkehrsministerin Kathrin Schneider (SPD) am Mittwoch in Potsdam sagte.

Sie rechne damit, dass sich der Etat auch dieses Jahr unter anderem durch mehr Geld vom Bund weiter erhöht. Zu den Vorhaben zählen der Bau von Ortsumgehungen und Radwegen, die weitere Sanierung von Autobahnen oder auch der Unterhalt des Straßennetzes.

Mit Beginn des Frühlings startet die Straßenbausaison. In diesem Jahr hat der Landesbetrieb Straßenwesen 153 Projekte auf der Liste. Die Vorhaben reichen von der Fortführung größerer Autobahnvorhaben bis hin zur Sanierung von Ortsdurchfahrten, die im Rahmen des 100-Millionenprogramms für Landesstraßen durchgeführt werden.

Mehr zum Thema:

> Interview mit Verkehrsministerin Kathrin Schneider (SPD)

> Wegen teurer Sanierungen: Land soll Straßen verschenken

> Warum sind unsere Straßen so schlecht?

Von MAZonline/dpa

148 Menschen kamen 2017 bei Verkehrsunfällen auf den Straßen im Land Brandenburg ums Leben. Innenminister Karl-Heinz Schröter (SPD) stellte die Verkehrsunfallstatistik am Montag vor. Angesichts der gestiegenen Zahl der Verkehrstoten sollen die Kontrollen verstärkt werden.

13.03.2018

Wie reagiert man richtig, wenn man im Bus oder in der Bahn plötzlich mit einem Messer bedroht oder intim belästigt wird? Oder wenn man dabei Zeuge wird? Rollenspiele in der S-Bahn sollen für solche Situationen Zivilcourage vermitteln. Die Kurse sind lange vorher ausgebucht. Ein Experte erklärt, was hilft, was schadet und was sich Zeugen merken sollten.

21.02.2017
Verkehr Neugier und Sensationslust - Unfall-Gaffer: Was guckst du?

Natürliche Neugier oder Sensationslust: Immer häufiger bedrängen fotografierende Gaffer nach Unfällen die Rettungskräfte. Manch einer geht an den Polizisten frech vorbei und sieht zu, wie ein Mensch stirbt. Aus nächster Nähe - mit Smartphone. Ein Augenblick für die Ewigkeit. Wie kann man dagegen angehen?

31.05.2016
Anzeige