Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 13 ° Sprühregen

Navigation:
Wirtschaft
Spielzeughändler
Toys R Us hat bereits Gläubigerschutz beantragt.

Die Spielwarenkette Toys R Us geht in die Insolvenz. Ein Schuldenberg und die starke Konkurrenz aus dem Online-Handel zwangen den Händler in die Knie. Spielzeug-Hersteller wie Hasbro und Mantel haben ihre Lieferungen bereits eingeschränkt. Sie fürchten, Toys R Us könne Rechnungen nicht mehr begleichen.

  • Kommentare
mehr
Airline will pünktlicher werden
Rund 2000 Verbindungen will Ryanair bis Ende Oktober streichen.

Tausende Flüge will Ryanair in den kommenden Wochen streichen – und wird deswegen heftig kritisiert. Die heutigen Flugausfälle treffen auch Berlin. Welche Verbindungen gestrichen sind, lesen Sie hier.

mehr
Flughafen-Terminplan
Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup mit Aufsichtsratschef Rainer Bretschneider.

Die Flughafengesellschaft hat sich noch nicht final mit den wichtigsten Baufirmen auf einen Weg zur BER-Eröffnung geeinigt. Es gebe in kaufmännischer Hinsicht noch offene Fragen, räumte Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup am Montag im BER-Sonderausschuss des Brandenburger Landtags ein. Das Schallschutzprogramm tritt derweil weiter auf der Stelle.

mehr
Trendprodukt
Matcha kommt aus dem Japanischen und bedeutet gemahlener Tee. Geschützt ist die Bezeichnung nicht.

Vieles wird als besonders gesundheitsfördernd verkauft – so auch das Grünteepulver Matcha. Produkte mit dem Inhaltsstoff sind oft deutlich teurer. Verbraucherschützer bezweifeln aber die Wirkung. Und warnen vor Mogelei.

mehr
Flugstreichungen
Ryanair könnte es auf die Start- und Landezeiten von Air Berlin abgesehen haben.

Die irische Fluglinie Ryanair hat angekündigt, bis Ende Oktober 40 bis 50 Verbindungen pro Tag zu streichen. Angeblich um die eigene Pünktlichkeitsstatistik zu verbessern. Ein Luftfahrtexperte vermutet aber einen ganz anderen Grund. Und der hat mit der insolventen Air Berlin zu tun.

mehr
Unternehmensexpansion
Die Schweizer Valora-Gruppe übernimmt das Essener Unternehmen Backwerk.

Da hat sich ein Branchenriese den anderen sinnbildlich „einverlaibt“. Das deutsche Unternehmen Backwerk hat einen neuen Eigentümer. Der Schweizer Einzelhändler und Brezelhersteller Valora übernimmt den hiesigen SB-Bäckerei-Riesen. Der Kaufpreis beträgt rund 190 Millionen Euro.

  • Kommentare
mehr
Lademöglichkeiten in Oslo knapp
In Oslo gibt es zu wenige Lademöglichkeiten für E-Autos.

Fast jeder zweite verkaufte Neuwagen in Oslo ist ein E-Auto. Doch die Lademöglichkeiten in Norwegens Hauptstadt werden knapp.

mehr
Trotz Verpflichtung
Seit September ist die neue Abgasnorm Euro-6d für Neuzulassungen verpflichtend.

Seit September müssen Neufahrzeuge nicht nur auf dem Prüfstand, sondern auch im Straßenverkehr die Grenzwerte für Stickoxide einhalten. Die Automobilindustrie hatte versichert, die Vorgaben umzusetzen – passiert ist bisher offenbar nichts.

  • Kommentare
mehr
DAX
Chart
DAX 12.597,00 +0,04%
TecDAX 2.410,25 +0,40%
EUR/USD 1,1851 +0,04%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

MERCK 98,39 +1,98%
BAYER 111,40 +1,04%
FMC 81,55 +0,94%
RWE ST 19,10 -5,65%
DT. BANK 13,53 -2,73%
THYSSENKRUPP 24,38 -2,59%

Wertpapiersuche

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 139,97%
Allianz Global Inv AF 111,91%
Commodity Capital AF 101,91%
Crocodile Capital MF 94,34%
Lupus alpha Fonds AF 88,49%

mehr

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Sollte die SPD in der Regierungsverantwortung bleiben?