Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 12 ° Sprühregen

Navigation:
Wirtschaft
Kommentar
EU-Kommissar Moscovici will durch eine einheitliche Körperschaftssteuer mehr Geld von digitalen Marktführern wie Google einnehmen.

Die Forderung nach mehr Steuergerechtigkeit bei der Abgabenregelung für digitale Großunternehmen, ist völlig verständlich. Allerdings hapert es noch gewaltig bei der Umsetzung neuer Regelungen, meint Detlef Drewes.

  • Kommentare
mehr
Google, Apple, Amazon ...
Fordert mehr Steuergerechtigkeit für die EU-Länder auf dem digitalen Markt: EU-Währungskommissar Pierre Moscovici.

Digitale Marktführer wie Google, Apple und Amazon verdienen mit ihren Onlineplattformen Unsummen in der Europäischen Union. Sie zahlen aber nur geringe Steuersätze, da sie in einem Nicht-EU-Staat angesiedelt sind. Diese Schieflage soll sich nach dem Willen von EU-Währungskommissar Pierre Moscovici künftig ändern.

  • Kommentare
mehr
Smartphone-Hersteller
HTC kriselt stark. Von Google bekommt der Hersteller eine dringende Geldspritze. Doch dafür wechseln Mitarbeiter und Patente zum Suchmaschinenkonzern.

Google holt sich Verstärkung ins Haus. Der Konzern kauft dem Handy-Hersteller HTC mehrere Hundert Mitarbeiter und Patente ab. Dafür nimmt Google 1,1 Milliarden Euro in die Hand. Will das Unternehmen aggressiv in den Smartphone-Markt einsteigen?

  • Kommentare
mehr
Gute Konjunktur
Bund, Länder und Kommunen konnten ihre Schulden im Vergleich zum Vorjahr verringern.

Die Schulden der öffentlichen Haushalte sind in der ersten Hälfte dieses Jahres dank der guten Konjunktur deutlich gesunken. Ende Juni standen Bund, Länder, Kommunen und Sozialversicherung mit 1977,8 Milliarden Euro in der Kreide.

mehr
Insolvente Airline
Lufthansa bietet für die Mittelstrecken-Maschinen von Air Berlin.

Am Donnerstag wird über die Zukunft der insolventen Air Berlin entschieden. Schon jetzt ist klar, Lufthansa steigt aus dem Bieterkampf um die Langstreckenflüge aus.

mehr
Vor Gläubigerausschuss-Sitzung
Air-Berlin-Übernahme: Matthias Machnig (SPD) setzt auf seriöse Interessenten wie Lufthansa, Condor oder Easy Jet.

Der Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium, Matthias Machnig (SPD), hat vor unseriösen Übernahmeinteressenten im Bieterwettstreit um die insolvente Air Berlin gewarnt: Das sei die schlechteste Lösung, wenn solche Interessenten zum Zuge kämen.

  • Kommentare
mehr
Air Berlin
Das Pokern um Air Berlin soll bald ein Ende haben.

Das Pokern um Air Berlin soll bald ein Ende haben. „Für Passagiere sind die Aussichten aber eher trübe“, sagt Reiserechtler Paul Degott. Der Grund: „Wer ein Ticket bei Air Berlin gebucht hat, kann nicht sicher sein, dass er damit auch wie geplant fliegen kann.“

mehr
Honigvermarktung
Die Vorsitzende des Umweltausschusses im Bundestag, Bärbel Höhn, probiert die „Bundestagsblüte“.

Es muss nicht immer Schokolade sein: Die Deutschen essen durchschnittlich genau so viel Honig wie Nutella. Dabei machen immer mehr spezielle Sorten von sich reden. Sie stammen vom Hamburger Michel, Stuttgarter Zollamt oder vom Bundestag.

mehr
DAX
Chart
DAX 12.610,00 +0,14%
TecDAX 2.404,25 +0,15%
EUR/USD 1,1948 +0,07%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

E.ON 9,33 +1,43%
INFINEON 20,89 +1,18%
DT. TELEKOM 15,50 +1,09%
DT. BÖRSE 90,52 -3,67%
FMC 80,79 -1,22%
FRESENIUS... 67,81 -0,90%

Wertpapiersuche

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 139,97%
Allianz Global Inv AF 111,91%
Commodity Capital AF 101,91%
Crocodile Capital MF 94,34%
Lupus alpha Fonds AF 88,49%

mehr

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Was ist Ihr Sommerhit?