Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wirtschaft 40 Interessenten für Pleitefirma Imtech
Nachrichten Wirtschaft 40 Interessenten für Pleitefirma Imtech
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:01 18.08.2015
Der Imtech-Unternehmenssitz in Hamburg. Quelle: dpa
Anzeige
Hamburg, Berlin

Für die insolvente Gebäudetechnik-Firma Imtech Deutschland gibt es mehr als 40 Kaufinteressenten. Der Verkaufsprozess sei gestartet worden, teilte der vorläufige Insolvenzverwalter Peter-Alexander Borchardt am Dienstag in Hamburg mit. „Es ist die wirtschaftlich beste Lösung, Imtech unter neuer Eigentümerschaft fortzuführen.“ Die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Young sei mit der Organisation des Unternehmensverkaufs beauftragt worden.

Imtech ist Borchardt zufolge bundesweit auf rund 950 Baustellen tätig, darunter auf dem neuen Hauptstadtflughafen Berlin Brandenburg (BER) in Schönefeld (Dahme-Spreewald). Bereits am Montag wurde bekannt, dass Imtech auf der Flughafen-Baustelle weitermacht.

Ähnliches gelte für viele weitere der Imtech-Baustellen, teilte der Insolvenzverwalter mit. Für sämtliche ertragreichen Bauvorhaben seien auf Basis der bestehenden Liquidität entsprechende Budgets zur Fortführung bewilligt worden.

BER-Spezial >

Von dpa

Der Hafen der chinesischen Stadt Tianjin ist durch das verheerende Explosionsunglück völlig zerstört. Autobauer müssen auf andere Häfen ausweichen. Die Höhe der Schäden durch die Explosionen ist insgesamt noch nicht abzusehen.

17.08.2015
Brandenburg Vergleich der Betriebskosten - Kaum Entlastung für Brandenburgs Mieter

Die Märker werden in Sachen Betriebskosten immer tiefer in die Tasche greifen müssen. Im Durchschnitt zahlen die Brandenburger 2,23 Euro pro Monat und Quadratmeter. Der bundesweite Durchschnitt liegt darunter. Tendenziell steigen die Kosten unter anderem wegen des demografischen Wandels. Es gibt allerdings auch andere Zahlen.

20.08.2015

Der europäische Flugzeugbauer Airbus hat einen Rekordauftrag aus Indien und eine weitere Milliardenbestellung aus China erhalten. Die indische Billigfluglinie IndiGo bestätigte ihre Order von 250 Passagiermaschinen vom Typ A320neo, wie Airbus am Montag mitteilte.

17.08.2015
Anzeige