Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Ab November wird die Milch teurer

Bis zu 15 Cent Ab November wird die Milch teurer

Ab nächster Woche steigen die Verbraucherpreise für Milch im Supermarkt. Kunden müssen bis zu 15 Cent mehr für den Liter hinlegen. Die Milchbauern in Brandenburg hoffen jetzt, dass der Preisanstieg auch bei ihnen ankommt.

Berlin 52.520007 13.404954
Google Map of 52.520007,13.404954
Berlin Mehr Infos

Für einen Liter Milch werden künftig bis zu 15 Cent mehr fällig.
 

Quelle: dpa

Berlin. Milch wird ab 1. November deutlich teurer. Der Milchindustrie-Verband erwartet eine Erhöhung von mindestens 10 Cent pro Liter H-Milch. Die "Lebensmittelzeitung" berichtete von Preissteigerungen von 13 bis 15 Cent pro Liter. Derzeit liege der Durchschnittspreis bei 53 Cent pro Liter. 

Der Landesbauernverband Brandenburg begrüßt die Preissteigerung als einen Schritt in die richtige Richtung. Die Milchbauern könnten jedoch erst bei einem Erzeugerpreis von 30 bis 35 Cent pro Liter kostendeckend arbeiten. Im Juni lag der Milchpreis für Brandenburger Bauern im Durchschnitt bei rund 23 Cent pro Liter.

Der Landesbauernverband Brandenburg begrüßt die Preissteigerung als einen Schritt in die richtige Richtung. Quelle: rbb|24 - http://www.rbb-online.de/wirtschaft/beitrag/2016/10/milch-preis-teurer-brandenburg-bauern.html © 2016

Preistal ist durchschritten

Niedrige Preise belasten seit langem die Milchbauern. Als zentrale Ursache gilt ein Überangebot auf den europäischen Märkten. Bund und EU hatten Finanzhilfen für die Milchbauern zugesagt. Doch auch wenn die deutsche Molkereibranche Anfang Oktober von einer deutlichen Entspannung gesprochen hat, ist die Krise der Bauern mit den sich abzeichnenden Preiserhöhungen noch nicht ausgestanden. Die zu erwartenden Preiserhöhungen zum 1. November kämen frühestens im Dezember auf den Konten der Bauern an. Außerdem hätten sich Bauern massiv verschuldet, um durchhalten zu können, sagte eine Sprecherin des Bundesverbands Deutscher Milchviehhalter (BDM).

Von MAZonline/dpa

DAX
Chart
DAX 11.176,50 +1,73%
TecDAX 1.732,00 +0,79%
EUR/USD 1,0616 -1,31%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

DT. BANK 17,91 +3,30%
BAYER 93,10 +2,99%
THYSSENKRUPP 24,07 +2,12%
RWE ST 11,18 -4,62%
E.ON 6,36 -1,96%
MÜNCH. RÜCK 175,63 -1,03%

Wertpapiersuche

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 165,03%
Crocodile Capital MF 122,39%
Stabilitas GOLD+RE AF 111,00%
Polar Capital Fund AF 103,34%
Fidelity Funds Glo AF 92,98%

mehr

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?