Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 3 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Athen gibt Grünes Licht - Fraport erhält Flughäfen

Luftverkehr Athen gibt Grünes Licht - Fraport erhält Flughäfen

Athen(dpa) - Der Übernahme von 14 griechischen Flughäfen seitens des Frankfurter Flughafenbetreibers Fraport steht nichts mehr im Weg. Der griechische Ministerrat unterzeichnete einen entsprechenden Erlass.

Voriger Artikel
Springer bekommt Rendite seiner Zeitungssparte in den Griff
Nächster Artikel
Ministerin steht auf die digitale Hochschule

Zu dem Flughafen-Paket gehören unter anderem der Airport der zweitgrößten griechischen Stadt Thessaloniki Foto: Sotiris Barbarousis

s. Die Entscheidung wurde im Athener Gesetzesblatt veröffentlicht, wie am Mittwoch griechische Medien berichteten. Formell muss der Vertrag nun noch zwischen Fraport und seinem griechischen Partner sowie dem griechischen Privatisierungsfonds HRADF unterzeichnet werden, hieß es.

Das Fraport-Konsortium hatte für die Betreiberkonzessionen bis 2055 gut 1,2 Milliarden Euro geboten. Zu dem Paket gehören unter anderem der Airport der zweitgrößten griechischen Stadt Thessaloniki sowie Flughäfen auf den Jet-Set-Inseln Mykonos, Santorini und Skiathos sowie der Touristeninseln Rhodos, Korfu und Kos. Der Verkauf an Fraport ist eine der Bedingungen für das dritte griechische Hilfsprogramm.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
DAX
Chart
DAX 11.933,50 -0,24%
TecDAX 1.957,50 -0,56%
EUR/USD 1,0793 -0,18%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

VOLKSWAGEN VZ 136,97 +2,08%
SAP 90,41 +1,01%
E.ON 7,12 +0,64%
LINDE 149,90 -1,52%
DAIMLER 70,02 -0,78%
DT. POST 31,24 -0,52%

Wertpapiersuche

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Crocodile Capital MF 140,01%
Structured Solutio AF 136,34%
Morgan Stanley Inv AF 114,77%
First State Invest AF 104,15%
Fidelity Funds Glo AF 100,46%

mehr

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Sollte der Flughafen Tegel auch nach Eröffnung des BER offen bleiben?