Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Bahn bietet Fahrscheine sechs Monate vor Reise an

Verkehr Bahn bietet Fahrscheine sechs Monate vor Reise an

Bahnkunden können ab 11. Februar Fahrscheine sechs Monate im Voraus kaufen. Bislang war das maximal drei Monate vor dem Reisetermin möglich. Die längere Frist hätten sich viele Kunden gewünscht, teilte die Deutsche Bahn am Montag mit.

Voriger Artikel
Reitzle soll Linde-Aufsichtsratschef werden
Nächster Artikel
Maple Bank in Frankfurt dicht - Ermittlungen dauern an

Die Bahn versucht derzeit, mit einer Qualitätsoffensive auf die wachsende Konkurrenz im Fernverkehr etwa durch Fernbusse zu reagieren.

Quelle: Matthias Hiekel

Berlin. t. Vor allem Familien wollten ihre Sommerurlaubsreise möglichst früh buchen. Das Angebot gilt bis auf Weiteres. Die Bahn versteht es als Testlauf.

Eine Buchung länger als drei Monate im Voraus ist aber zunächst nur in den DB Reisezentren, den DB Reisebüros und telefonisch möglich. Falls das neue Angebot gut ankommt, soll die Frist nach Auskunft der Bahn auch beim Ticketkauf im Internet verlängert werden.

Die Bahn versucht derzeit, mit einer Qualitätsoffensive auf die wachsende Konkurrenz im Fernverkehr etwa durch Fernbusse zu reagieren. Erst am Freitag hatte die Bahn eine weitere Aktion mit 19-Euro-Fahrscheinen angekündigt, um preissensible Kunden zu locken. Der Konzern erwägt auch, den Tarif auf Dauer anzubieten.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
DAX
Chart
DAX 12.126,50 -0,32%
TecDAX 2.249,25 -0,42%
EUR/USD 1,1741 -0,15%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

E.ON 9,62 +0,50%
RWE ST 20,58 +0,48%
DT. POST 35,00 +0,19%
ALLIANZ 182,25 -0,28%
Henkel VZ 112,70 -0,26%
DT. BÖRSE 89,14 -0,20%

Wertpapiersuche

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 123,39%
Crocodile Capital MF 103,59%
Commodity Capital AF 96,81%
Allianz Global Inv AF 95,20%
WSS-Europa AF 90,90%

mehr

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Soll der Hundeleinenzwang ausgeweitet werden?