Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wirtschaft Bahntochter zieht nach Mainzer Stellwerks-Misere vor Gericht
Nachrichten Wirtschaft Bahntochter zieht nach Mainzer Stellwerks-Misere vor Gericht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:37 19.08.2015
Blick auf einen Bahnsteig am Mainzer Hauptbahnhof, aufgenommen am 11.08.2013 in Mainz. Quelle: Fredrik von Erichsen/Archiv
Anzeige
Mainz

In der mündlichen Verhandlung vor dem Verwaltungsgericht Mainz geht es heute um die Folgen der Engpässe im Stellwerk. Die DB Netz wehrt sich gegen einen Bescheid des Eisenbahn-Bundesamts. Die Behörde hatte die Bahntochter angewiesen, den uneingeschränkten, sicheren Betrieb des Stellwerks sofort wieder aufzunehmen und Ausfälle zu verhindern.

Die DB Netz ist laut Gericht der Ansicht, dass die Bundesnetzagentur dafür zuständig sei. Es sei nicht um Betriebssicherheit oder Betriebspflicht gegangen, sondern um die Bereitstellung von Schienen. Die Bahntochter unternahm damals nach ihren Angaben alles Zumutbare zur Behebung der Probleme. Fehlendes Personal im Stellwerk hatte im Sommer 2013 einen Monat lang für Zugausfälle und Umleitungen gesorgt.

dpa

Die grundsätzliche Einigung Griechenlands mit seinen Gläubigern stößt bei der Ratingagentur Fitch auf Erleichterung. Das US-Institut stufte am Dienstag die Einschätzung der Kreditwürdigkeit des schwer angeschlagenen Euro-Landes um eine Stufe auf "CCC" hoch.

18.08.2015

Noch vor Eröffnung des neuen Hauptstadtflughafens startet die Initiative gegen eine dritte Startbahn am neuen Hauptstadtflughafen ein weiteres Volksbegehren. "Angesichts der Forderungen nach Erweiterungen des Flughafens ist es unser Ziel, den künftigen Flugverkehr in Schönefeld klar zu begrenzen", sagte der Sprecher der Initiative, Peter Kreilinger, am Dienstag in Potsdam.

18.08.2015

Die schlechte Getreideernte trifft die Landwirte in diesem Jahr besonders hart. Denn auch die Preise für Milch und Schweinefleisch sind im Keller. Das wirkt sich auf Investitionen aus.

18.08.2015
Anzeige