Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wirtschaft Bei Karstadt klingeln die Kassen
Nachrichten Wirtschaft Bei Karstadt klingeln die Kassen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:08 14.06.2016
Die Jubiläumsaktion zum 135. Karstadt-Geburtstag läuft gut. Quelle: Martin Gerten
Anzeige
Essen

"Wir rechnen mit einem zweistelligen Millionenbetrag zusätzlich zu dem normalen Umsatz." Grund sei der erfolgreiche Start der Jubiläumsaktion zum 135. Karstadt-Geburtstag. Allein in den ersten 14 Tagen der Aktion habe man fast zehn Prozent über den eigenen Planungen gelegen. Die "Bild"-Zeitung hatte zuerst über die Entwicklung berichtet.

Karstadt habe eine echte Chance, "die Kunden zurück zu gewinnen, die wir in den Jahren bis 2014 verloren hatten", betonte der Vertriebschef.

Wanke berichtete außerdem, dass das Sanierungsprogramm "Fokus" inzwischen zu 99 Prozent umgesetzt sei. Neben wenigen Personalfragen stehe in einigen Filialen die Modernisierung der Kassensysteme noch aus. "Wir haben in den Filialen, die wir sowieso dieses Jahr stark modernisieren, die neuen Kassensysteme noch nicht installiert, weil wir ja anders als früher jetzt aufs Geld schauen", erklärte Wanke weiter. Das passiere aber im Zuge der laufenden Modernisierungen bis Ende des Jahres.

dpa

Die etwa 140 000 Beschäftigten in der deutschen Druckindustrie bekommen ab Juli mehr Geld. Die Löhne werden dann um 2 Prozent erhöht, zum 1. August 2017 gibt es ein weiteres Plus von 1,8 Prozent.

14.06.2016
Wirtschaft Was kommt nach der Braunkohle? - Lausitz bereitet sich aufs Kohle-Aus vor

Was kommt nach der Braunkohle? Die neu gegründete „Innovationsregion Lausitz“ soll den Strukturwandel in der Region begleiten. Geschäftsführer Hans Rüdiger Lange wurde am Montag von Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) empfangen. Lange setzt auf Kooperationen von Wirtschaft und Wissenschaft.

13.06.2016

Am 23. Juni entscheidet sich, ob Großbritannien in der EU bleibt oder „Good bye“ sagt. Wenige Tage vor der Abstimmung wächst auch hierzulande die Nervosität. Schließlich machen Brandenburger Firmen Geschäfte mit der Insel. Der Beratungsbedarf steigt, die Unsicherheit ist groß.

13.06.2016
Anzeige