Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Bericht: Großbank Credit Suisse will Milliarden einsparen

Banken Bericht: Großbank Credit Suisse will Milliarden einsparen

Die Schweizer Großbank Credit Suisse steht einem Bericht zufolge vor einer erneuten milliardenschweren Sparrunde. Die Pläne seien sehr weit fortgeschritten, schrieb die Zeitung "Schweiz am Sonntag" unter Berufung auf Manager des Instituts.

Voriger Artikel
VW sucht Halt in Abgas-Affäre - US-Behörde stellt Ultimatum
Nächster Artikel
Weltwirtschaftssymposium sucht Lösungen für globale Probleme

Die Schweizer Großbank Credit Suisse steht einem Bericht zufolge vor einer erneuten milliardenschweren Sparrunde.

Quelle: Steffen Schmidt/Archiv

Zürich. Es seien Einsparungen von 7 bis 10 Prozent gefordert. Auf den Konzern hochgerechnet, bedeutet dies ein Sparprogramm von 1,5 bis 2 Milliarden Franken (1,4 bis 1,8 Mrd Euro). "Das ist die Zielgröße, auf die man sich einstellen muss", sagte ein ranghoher Bankvertreter der Zeitung. 2014 lagen die Kosten bei rund 22 Milliarden Franken.

Bei der Credit Suisse zogen die Aufwendungen in den vergangenen drei Jahren trotz eines Sparprogramms aus dem Jahr 2011 einschließlich des Abbaus von tausenden Stellen an. Niedrigere Personalkosten wurden dabei von höheren Verwaltungs- und Sachaufwendungen mehr als aufgezehrt.

Ob jetzt erneut Stellen auf dem Spiel stehen, sei noch nicht ganz klar. Da der seit Juli amtierende Konzernchef Tidjane Thiam die Bank regional neu aufstellen und die Zentrale in der Schweiz dabei schwächen will, dürften hier auf jeden Fall Arbeitsplätze bedroht sein.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
DAX
Chart
DAX 10.716,00 +1,93%
TecDAX 1.704,50 +1,07%
EUR/USD 1,0758 -0,02%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

DT. BANK 15,45 +4,86%
BMW ST 82,41 +3,40%
THYSSENKRUPP 21,94 +3,21%
LINDE 156,28 +0,04%
Henkel VZ 106,88 +0,28%
BEIERSDORF 75,84 +0,45%

Wertpapiersuche

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 154,79%
Polar Capital Fund AF 102,15%
Stabilitas GOLD+RE AF 93,39%
Morgan Stanley Inv AF 91,64%
First State Invest AF 89,33%

mehr

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?