Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wirtschaft Bericht: VW fährt Produktion in China zurück
Nachrichten Wirtschaft Bericht: VW fährt Produktion in China zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:01 20.08.2015
Volkswagen-Produktion in China: Die durchschnittliche Arbeitszeit von bislang 300 Tagen im Jahr in den chinesischen Werken wird auf 270 Tage verringert. Quelle: Ole Spata/Archiv
Anzeige
Wolfsburg/Schanghai

Ein VW-Sprecher sagte auf Anfrage, dass es wegen Umstellungen auf neue Modelle zu geringeren Stückzahlen in der Produktion kommen könne.

Die durchschnittliche Arbeitszeit von bislang 300 Tagen im Jahr in den chinesischen Werken werde auf 270 Tage verringert. Weil zuvor zusätzliche Produktionskapazitäten aufgebaut worden seien, wolle man die Zahl der Arbeitstage in den Werken jetzt "normalisieren". Die Darstellung, VW würde sinkende Auslastungen seiner chinesischen Fahrzeug- und Komponentenwerke bestätigen, sei aber nicht korrekt, sagte der Sprecher. "Durch die Inbetriebnahme zusätzlicher Standorte wird sich die bestehende hohe Auslastung der Werke normalisieren."

Die "Wirtschaftswoche" zitierte einen hochrangigen VW-Manager, der mit einer "Durststrecke von bis zu einem Jahr" in China rechnet. Zur Jahresmitte waren die Verkäufe in China deutlich eingebrochen. Bislang verkaufte der VW-Konzern in seinem größten Absatzmarkt im laufenden Jahr 1,74 Millionen Fahrzeuge, fast vier Prozent weniger als ein Jahr zuvor.

dpa

Zwei Stunden und 36 Minuten arbeitet ein Arbeitnehmer in Deutschland im Schnitt länger, als er eigentlich muss. Im EU-Vergleich liegt die Bundesrepublik damit laut einer Studie weit vorn. Der DGB findet, das seien zu viele Überstunden - und ein Risiko für die Gesundheit.

20.08.2015

Die BayernLB befreit sich zusehends von ihren Altlasten. So gelang es ihr, den Gewinn nach Steuern im ersten Halbjahr auf 310 Millionen Euro zu verdoppeln. Landesbank-Chef Johannes-Jörg Riegler sagte am Donnerstag in München: "Wir kommen bei der Neuausrichtung der Bank sichtbar voran.

20.08.2015

Drahtesel mit Elektromotor beflügeln die Fahrradbranche. Das zeigt auch die Fachmesse Eurobike in Friedrichshafen. "E-Mobility und Elektrofahrräder sind das Zugpferd der Branche", sagte Stefan Reisinger von der Messe Friedrichshafen am Donnerstag.

20.08.2015
Anzeige