Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Bilanz 2015: Sturm "Niklas" kommt Versicherer teuer

Wetter Bilanz 2015: Sturm "Niklas" kommt Versicherer teuer

Der Wintersturm "Niklas" hat die Schadensbilanz der Sachversicherer 2015 in die Höhe getrieben. Für Schäden durch Naturereignisse zahlten sie nach vorläufiger Schätzung insgesamt 2,1 Milliarden Euro.

Voriger Artikel
Streiks bei Amazon für dieses Jahr beendet
Nächster Artikel
Vattenfall will Windstromerzeugung bis 2020 verdoppeln

Sturm  «Niklas» richtet große Schäden an.

Quelle: Klaus Altmann-Dangelat/Archiv

Berlin. Gut ein Drittel davon, 750 Millionen Euro, ging an Versicherte, deren Gebäude im März durch "Niklas" beschädigt wurden, wie der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) berichtete. Im Jahr zuvor hatte die Schadenssumme bei 1,6 Milliarden Euro gelegen. Zum Vergleich: 2013 kamen die Sachversicherer für Schäden in Höhe von 5,5 Milliarden Euro auf. Hauptursachen waren damals Hagel und Hochwasser.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
DAX
Chart
DAX 12.159,00 -0,43%
TecDAX 2.261,25 -0,97%
EUR/USD 1,1747 +0,61%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

SAP 90,44 +0,62%
DT. POST 32,72 +0,23%
DT. BANK 15,45 +0,18%
LINDE 161,37 -2,59%
THYSSENKRUPP 25,39 -1,95%
CONTINENTAL 192,46 -1,84%

Wertpapiersuche

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
AXA World Funds Gl RF 163,46%
Structured Solutio AF 117,56%
BlackRock Global F AF 106,13%
Allianz Global Inv AF 103,32%
Crocodile Capital MF 100,09%

mehr

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Beeinflusst die Hainholz-Diskussion Ihr Votum bei der Bürgermeisterwahl in Pritzwalk?