Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wirtschaft Boehringer Ingelheim zahlt Millionen für Vergleich in den USA
Nachrichten Wirtschaft Boehringer Ingelheim zahlt Millionen für Vergleich in den USA
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:47 28.05.2014
Pradaxa ist einer der größten Hoffnungsträger von Boehringer. Quelle: Frank Rumpenhorst
Anzeige
Ingelheim

Boehringer habe einen Vergleich in Höhe von 650 Millionen US-Dollar (470 Millionen Euro) geschlossen, teilte Deutschlands zweitgrößter Pharmakonzern mit. Pradaxa ist einer der größten Hoffnungsträger von Boehringer, 2013 setzte der Familienkonzern mit dem Mittel 1,2 Milliarden Euro um.

Tausende Kläger machten das Mittel zuletzt für schwere, zum Teil tödliche Blutungen verantwortlich und warfen Boehringer vor, nicht ausreichend über die Risiken informiert zu haben.

Der Konzern bleibt auch trotz Vergleich dabei, dass die Ansprüche der Kläger unbegründet sind. Mit dem Vergleich würden rund 4000 Ansprüche gegen die Firma beigelegt.

dpa

Der Rüstungskonzern Rheinmetall und die VW-Tochter MAN haben einen Großauftrag aus Skandinavien an Land gezogen. Nach Norwegen habe jetzt auch Schweden eine entsprechendes Rahmenabkommen zur Auslieferung von Militär-Fahrzeugen unterzeichnet, teilte Rheinmetall am Mittwoch in Düsseldorf mit.

28.05.2014

Manager des britischen Pharmakonzerns GlaxoSmithKline sollen in großem Stil Ärzte bestochen haben. Das hat jetzt auch die britischen Ermittlungsbehörden auf den Plan gerufen.

28.05.2014

Siemens will "spätestens" am 16. Juni ein Angebot für die Übernahme der Energietechniksparte des französischen Industriekonzerns Alstom vorlegen. Voraussetzung sei eine Gleichbehandlung gegenüber der Konkurrenz des US-Konzerns General Electric (GE), sagte der Chef von Siemens Frankreich, Christophe de Maistre, während einer Anhörung im Wirtschaftsausschuss der französischen Nationalversammlung.

27.05.2014
Anzeige